Erster Trailer: „Toy Story 4“ verwirrt mit neuem Charakter

Teilen
Twittern

Wer ist die panische Gabel mit Schnur-Armen?

Das Fantasy-Abenteuer aus dem Kinderzimmer rund um Cowboy-Puppe Woodie begleiten uns nun schon seit 1995! Ja, der erste Teil der Animationsreihe flackerte vor mehr als 20 Jahren über die Bildschirme.

Im nächsten Jahr erscheint schon die vierte Fortsetzung. Jetzt ist endlich der erste offizielle Teaser zu „Toy Story 4“ raus – mit einem neuen „Spielzeug“, das Fragen aufwirft.

Der Teaser ist schnell geguckt: Woodie, Buzz Lightyear, Rex und Co. tänzeln zusammen im Kreis zu einem Joni-Mitchell-Cover. Während „Both Sides Now“ trällert, halten sich die Spielzeuge glückselig an den Händen und ziehen einzeln an der Kamera vorbei.

Spannend wird es, nachdem Dackel Slinky aus dem Bild verschwindet. Ihm folgt ein Unbekannter: Eine Gabel mit Plastikaugen und Schnurarmen, die dort nicht nur aus der Sicht des Zuschauers fehl am Platz ist. „Ich gehöööööre hier nicht heeer!!”, kreischt sie völlig von der Rolle.

>> Der Trailer zum neuen Pokémon-Kinofilm haut mich komplett um

Woher kommt diese Panik-Gabel?

Disney Pixar bringt minimal Licht ins Dunkel: Woody sei immer von seinem Platz in der Welt überzeugt gewesen. Er sei sich immer sicher gewesen, dass er sich vorrangig um seine Kinder kümmern müsse – ob das nun Andy („Toy Story“) ist oder Bonnie („Toy Story 2“). Das scheint sich in Teil vier zu ändern: „Nachdem Bonnie ihr widerwillig neues Spielzeug namens ,Forky‘ in ihr Kinderzimmer bringt, wird Woodie ein Road-Trip-Abenteuer mit alten und neuen Freunden zeigen, wie groß die Welt für ein Spielzeug sein kann“, heißt es vom Animationsstudio.

Die von Angst ergriffene Gabel dürfte Woodie demnach ganz neue Welten eröffnen. Die Küche?

„Toy Story 4“ soll ab 3. Oktober 2019 in den deutschen Kinos laufen.

Quelle: Noizz.de