"Liars and the dirty, dirty cheats of the world."

Kurzer Rückblick: Taylor Swift hatte wie der Rest der Welt via Instagram erfahren, dass Scooter Braun das Label von Scott Borchetta gekauft hat.

Borchettas Label Big Machine Label Group hat Taylor mit 15 Jahren unter Vertrag genommen und besitzt die Rechte an ihrem gesamten musikalischem Werk vor dem Album "1989". Da Braun das Label nun aufgekauft hat, gehören ihm Taylors Songs aus dieser Zeit.

"Ich erfuhr von Scooter Brauns Kauf meiner Master, als es der Welt verkündet wurde. Alles, woran ich denken konnte, war das unaufhörliche, manipulative Mobbing, das ich seit Jahren von ihm erfahren habe", so die Musikerin in einem emotionalen Statement.

Am Mittwoch stand Taylor Swift beim Amazon Music's Prime Day Concert in New York City auf der Bühne. Sie sang Songs aus dem Katalog, der nun Scooter Braun gehört. Sie sprach die Sache nicht direkt an. Aber als sie ihren Hit "Shake It Off" sang, intonierte sie extra laut die Worte: "Liars and the dirty, dirty cheats of the world." Das berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Einige Fans auf Social Media sehen das als Konter gegen Scott Borchetta und Scooter Braun. Andere wiederum meinen, der Popstar hätte den Ärger und die Enttäuschung darüber im wahrsten Sinne des Wortes "abgeschüttelt".

pbl

>> Taylor Swift prangert Justin Biebers Manager, Kim und Kanye West in emotionalem Brief an

>> "You Need To Calm Down": Outet sich Taylor Swift mit ihrer Frisur als bisexuell?

Quelle: Noizz.de