Direkt zur Gottheit erklärt.

Eigentlich reicht es so langsam mit der Heldenverehrung von Baby-Yoda. Aber dieses eine Mal sei es euch noch verziehen, wenn ihr im Angesicht des niedlichen Wesens aus der Disney+-Serie "The Mandalorian" in Jubelstürme ausbrecht. Denn die seltsame Hype-Welle, die Baby-Yoda auslöste, ist nun über die Grenzen des Meme-Universums hinaus und direkt in das Spiel unserer Jugend geschwappt: Die Lebenssimulation "Die Sims".

Um genau zu sein, "Die Sims 4", was anscheinend immer noch fleißig gezockt wird. Sonst wäre wohl niemandem die unglaubliche Innovation aufgefallen, die das Spiel jetzt bietet: Baby Yoda als kostenlose Statue. Hier ist sie:

Per kostenlosem Update für das Hauptspiel haben die Spiele-Entwickler die Statue als neuen Dekorationsgegenstand im Spiel verfügbar gemacht. Was sie kann? Außer süß sein und rumstehen – nichts. Doch anscheinend reicht das den Fans, um das kleine Wesen direkt zur Gottheit zu erklären und um die Statue herum einen Schrein zu errichten. Betende Sims, digitale Kerzen – das volle Programm eben. Oh man ...

>> Sorry Leute, Baby Yoda ist over!

>> Baby Yoda ist ein sehr schlechtes Meme

Quelle: Noizz.de