Es kippt um, rollt die Augen in den Kopf und streckt seine Zunge raus.

Jingang ist ein Pferd, dass sich ungerne in stereotypischen Rollenbildern wiederfindet. Wer sagt, dass Pferde dazu da sind, von Menschen geritten zu werden? Jingang wehrt sich dagegen mit einem einfachen Trick: Sobald jemand ihn reiten will, stellt er sich einfach tot.

Das Diva-Pferd Jingang Foto: Facebook/ Frasisco Zalasar

Das macht er, indem er sich von einer Sekunde auf die andere hinschmeißt, die Augen in den Kopf rollt und seine Zunge rausstreckt. Wenn er sich in Sicherheit zu glauben denkt, steht er wieder auf.

Jingang in Top-Form Foto: Facebook/ Frasisco Zalasar

Einer von Jingangs Besitzern nennt das Vorhaben "süß, aber frech" und nimmt es mit Humor. Sie filmten den Vierbeiner dabei, wie er sich immer und immer wieder hinschmeißt, um dem Schicksal eines gezähmten Pferdes zu entkommen. Dieses Video posteten sie auf Facebook.

Mittlerweile wurde das Video schon über 23 Millionen mal angesehen – und wenn es nicht gestorben ist, dann stirbt das Pferd noch immer.

>> Kunststudentin bringt ihrer Ratte bei, mit ihren Füßen Bilder zu malen

>> Türkischer Imker macht nervige Bären zu Honigtestern

lmh

Quelle: Noizz.de