Donald Glover aka Childish Gambino veröffentlichte am Sonntag ein neues Album. Zumindest für ein paar Stunden, gab es 12 neue Songs in einem Stream. Nun ist die Website schon wieder geschlossen, doch der Vorgeschmack hat uns heiß gemacht!

Es war ein normaler Sonntagmorgen, der aktuellen Krise: Nachrichten checken, aufstehen, Kaffee machen, wach werden. Doch mitten unter den News war die kleine aber wunderbare Meldung versteckt, dass Donald Glover aus dem Nichts ein neues Album in die Welt gebracht hat. Der Musiker, Schauspieler und Produzent ist immer für Überraschungen gut. Zuletzt hatte er mit seinem Song "This Is America" und dem dazugehörigen Musikvideo einen zynischen, bissigen Kommentar auf die Lage der USA verfasst und wurde dafür zurecht gefeiert.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Donald Glover: Neues Album inkl. "Feels Like Summer"

Nun postete der Manager Glovers einen Link, der das neuste musikalische Projekt offenbarte. Zwölf neue Songs wurden darauf gestreamt, die unter anderem auch von 21Savage und Ariana Grande gefeatured werden. Auch unter den Songs, die bereits 2018 erschienene Single "Feels Like Summer". Während sich Glover bisher unter dem Künstlernamen Childish Gambino dem Hip-Hop mit leichten Indie-Anleihen verschrieben hatte, zeigt er sich in den neuen Songs sehr viel psychedelischer und schafft ein sehr sattes, breites, musikalisches Soundbett.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Obendrein gab es vier verschiedene Album-Cover, die man kommentieren konnte und über die es augenscheinlich eine Art Abstimmung gab. Leider war die Website auch schnell wieder verschwunden und das gestreamte Musikglück fand ein plötzliches Ende. Seitens des Musikers gibt es noch kein Statement und keine Informationen zu den zwölf kurzweilig veröffentlichten Songs. Dass es aber zeitnah zu einem neuen Album des reflektierten Musikers kommt, ist damit aber wohl klar.

>> Warum man Bad Bunny einfach lieben muss

>> Moses Pelham im NOIZZ-Interview: "Kompliment, wenn Menschen anfangen zu weinen"

Quelle: Noizz.de