Die Frage, wer die Rap-Ikone umbrachte, ist seit 1996 ungeklärt!

Erst ist der 13. September 1996. Las Vegas, Nevada. Eine rote Ampel Ecke East Flamingo Road / Koval Lane. Tupac Shakur sitzt in einem schwarzen BMW 750i. Vier Projektile durchschlagen die Reifen, fünf die Beifahrertür, drei die Fensterscheiben.

Shakur wird von mehreren Kugeln in Brust, Becken und dem rechten Arm getroffen. Eine Kugel durchschlägt seinen rechten Lungenflügel. Am selben Tag stirbt einer der bekanntesten Rapper aller Zeiten im University Medical Center of Southern Nevada an den Folgen des Anschlags.

Spekulationen um eine Verwicklung von Notorious B.I.G. und P. Diddy hatten damals zum Beginn des sogenannten Rap-Beefs zwischen Rappern der amerikanischen Ost- und Westküste geführt, mit dem sowohl Tupacs als auch Notorious B.I.G.s Tod einherging. Der Mord an Tupac wurde nie aufgeklärt.

Die neue Doku-Reihe „Who Killed Tupac?“ von A&E rollt den Mordfall Tupac Shakur neu auf. In jeder der sechs einstündigen Episoden befasst sich der Bürgerrechtsanwalt Benjamin Crump mit verschiedenen Aspekten von Tupacs Leben. Crump ist der Ansicht, dass der Fall von der Justiz nicht sorgfältig genug aufgearbeitet wurde, und macht hieran fest, wie relevant das Thema für die heutige Bewegung für soziale Gerechtigkeit in Amerika ist.

Tupac Shakurs Persönlichkeit wird durch exklusive und bisher unveröffentlichte Interviews mit Tupac selbst, Augenzeugen, Familienangehörigen, Freunden und Kollegen herausgearbeitet. Rechtsanwalt Crump analysiert zudem das Verfahren gegen den verstorbenen Hauptverdächtigen Orlando Andersen – basierend auf einem archivierten Interview.

Weitere Schlüsselinterviews fanden unter anderem mit Tupacs Bruder Mopreme Shakur, Mitgliedern seiner Musikgruppe Outlawz, seinem ersten Manager Atron Gregory, Führungskräften von Death Row Records, Journalisten, Freunden und weiteren Wegbegleitern statt.

„Heaven 4 A Gangster“, das Eröffnungslied der Doku-Reihe „Who Killed Tupac?“, stammt von dem Grammy-nominierten Rapper The Game. Er nahm den Song zu Ehren Tupac Shakurs auf und veröffentlichte die Single am 13. September 2017, dem 21. Todestag der Rap-Ikone.

A&E zeigt die sechsteilige Doku-Reihe ab 26. März 2018 immer montags ab 21.50 Uhr als deutsche TV-Premiere. Die US-Erstausstrahlung fand am 21. November 2017 statt.

Quelle: Noizz.de