Vorher kannte den Ort so gut wie niemand.

Der "Joker" mit Joaquin Phoenix feiert gerade internationale Erfolge. Kritiker und Fans sind gleichermaßen begeistert. Wie das mit Fandom meist so ist, nimmt die Begeisterung nun allerdings teils seltsame Auswüchse an: Anhänger des "Batman"-Bösewichts belagern gerade eine Treppe in der Bronx, New York, um den perfekten Schnappschuss für Instagram zu bekommen. Was so besonders ist an der Treppe? Eigentlich gar nichts. Eigentlich:

Im Film tänzelt Joaquin Phoenix in voller Joker-Montur ebenjene Treppe hinab – begleitet von dem Song "Rock and Roll, Part 2" von Gary Glitter, der by the way ein mehrfach verurteilter Sexualstraftäter und dreifach verurteilter Pädophiler ist. Das scheint die Fans allerdings nicht zu stören, denn gerade werden die sozialen Medien mit Schnappschüssen und Posen vor den grauen Treppen in der Bronx geflutet.

Weniger geil finden das allerdings die Anwohner der West 167th Street, bis auf die nun zu Ruhm gekommene Treppe eine eher ruhige Gegend. Online machen sie nun ihrem Unverständnis Luft: "Also, anscheinend besuchen Leute die 167th-Treppen und hashtaggen #jokerstairs. Kann jemand die bitte ausrauben? Lmao", schreibt eine Twitter-Userin.

Die Touristen interessiert's anscheinend herzlich wenig. Die Treppen sind so beliebt, dass die grauen Stufen in der Bronx bereits als neue "Rocky-Treppe" gehandelt werden. Seitdem Rocky alias Sylvester Stallone in dem Boxdrama aus 1976 die Stufen des Philadelphia Museum of Modern Art hinaufrannte, ist die Treppe an der Ostküste zum beliebten Foto-Motiv geworden.

Damit ihr die Weiten der sozialen Medien nicht durchforsten müsst, haben wir euch hier eine Auswahl der "besten" Posen auf den Joker-Treppen zusammengestellt:

Ziemlich viel los da.

Nicht nur Menschen sind von den Treppen ... äh dem Film begeistert.

Da die Stufen wirklich absolut unspektakulär sind, tun's aber auch andere graue Treppen. Das zumindest dachte sich wohl dieser Typ:

Zumindest die Macher des "Joker" können den Hype als großes Kompliment ansehen: Wenn Touristen in New York, der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten, graue Treppen statt die Freiheitsstatue besichtigen wollen, muss der Film echt gut sein.

>> "Joker": Das ist am Ende WIRKLICH passiert

>> Emotionaler Trailer verrät: Neunter "Star Wars"-Teil soll Saga abschließen

Quelle: Noizz.de