#saggyboobsmatter.

Mit dem Hashtag #SaggyBoobsMatter möchte die US-amerikanische Bloggerin Chidera Eggerue Frauen ermutigen, zu ihren Hängebrüsten zu stehen - denn die sind vollkommen natürlich und nichts wofür man sich schämen müsste.

Ihre Initiative richtet sich an alle Frauen - egal, ob dick, dünn, groß, klein, alt oder jung. Ausschlaggebend für die Bewegung sei für Chidera Eggerue das Gefühl, das sie selbst während ihrer Pubertät gehabt hatte. Damals hätten vor allem weiße, schlanke Frauen mit wohlgeformten, spitzen Brüsten ihre Vorstellung von Attraktivität geprägt. Bis heute sei das ein weitverbreitetes Ideal.

"Ich habe den Hashtag #SaggyBoobsMatter erfunden, weil Frauen für ihre Körper kritisiert werden, wenn diese dem männlichen Blick nicht gefallen. Hängebrüste sind einfach unterrepräsentiert. Und genau das macht uns Frauen mit Hängebrüsten zu Aliens in der Gesellschaft. (..)" , schreibt Chidera Eggerue auf ihrem Instagram-Account "theslumflower".

Buzzfeed erzählte sie, dass sie ihren Selbsthass mit 19 ablegte. Damals entschied sie, keinen BH mehr zu tragen und einfach zu ihrem Körper zu stehen. Heute fühle sie sich sehr selbstbewusst und gut in ihrem Körper, aber das wäre eben ein langer Weg gewesen.

Quelle: Noizz.de