Von Knuddelmonster-Jagd bis Horror-Shooter ist alles dabei!

Möge ein voller Geldbeutel mit Dir sein! Den kannst du in den kommenden Monaten gut gebrauchen, denn auch 2018 wird ein Jahr voller Videospiele-Hits. NOIZZ stellt dir die 11 spannendsten Ankündigungen vor und bringt dich mit den passenden Trailern schon jetzt in Zocker-Stimmung.

Wir starten mit einem frischen Spielkonzept: „A Way Out“ setzt komplett auf Teamwork. Zu zweit rauft man sich zusammen und bricht aus einem Gefängnis aus. In den Rollen von Leo und Vincent müssen beide Spieler unterschiedliche Positionen einnehmen oder Aufgaben erfüllen.

Viel verrät das Spiel nicht: Ihr bekommt nur ein Ziel und müsst euch den Weg durch die Spielwelt selbstüberlegen. Das Gameplay variiert stark – von Schleich-Einlagen bis zu rasanter Fahrzeug-Action. Wer dabei egoistisch handelt, wird schnell das Nachsehen haben. Mit einem richtigen lokalen Koop-Modus wagt sich das Spiel auf seit Jahren leeres Terrain, könnte Spieler-Freunde aber für viele Abende vor die Bildschirme fesseln.

Erscheint am 22. März für Playstation 4, Xbox One und PC.

Mit „Anthem“ erwartet Experimentierfreudige ein wilder Mix aus Action, Rollenspiel und offener Spielwelt. Entwickler „BioWare“ antwortet damit auf die Konkurrenten „Destiny“ und „The Division“.

Das Spiel lässt euch in einem Hightech-Anzug auf eine verrückte Zukunftswelt los. Die Kombination aus Exosuit und Jetpack könnt ihr im Laufe des Spiels aufrüsten. Sowohl als Einzelspieler als auch in einem actionbetonten Multiplayer-Modus könnt ihr mit euer futuristischen Ausrüstung umherdüsen und aus der Third-Person-Perspektive kräftig ballern. Das tut ihr in der Rolle eines Söldners, der noch unbewohnte Gebiete eines Alienplaneten erkundet.

Erscheint im November für Playstation 4, Xbox One und PC.

Wer die Vorgänger in der Serie kennt, der weiß, was ihn erwartet: Brachiale und brutale Action-Kost in einer futuristischen offenen Spielwelt, die komplett zerstörbar ist. David Jones, der auch schon das Original-Crackdown entwickelte, setzt nun den dritten Teil für Microsoft um.

Im Austausch für die knallharte Action verzichtet das Spiel auf eine große Handlung: Als Spezialagent in Comic-Optik mit einer Portion schwarzem Humor und ausgestattet mit Superkräften sagt ihr dem Bösen in der Stadt den Kampf an. Das war’s – und das spielt sich großartig.

Erscheint voraussichtlich im April für Xbox One und PC.

Was der Japaner Hideo Kojima, Vater der „Metal Gear“-Serie, anfässt, wird groß, abgefahren und hat das Potenzial, Geschichte zu schreiben. „Death Stranding“ wird das erste Spiel, das Kojima ohne sein eigentliches Stamm-Studio „Konami“ produzierzt. Norman Reedus spielt die Hauptrolle in diesem Science-Fiction-Horror-Trip. Auch bekannte Persönlichkeiten wie Guillermo del Toro und Mads Mikkelsen sind bei der Produktion an Bord.

Über die Geschichte ist bisher kaum etwas bekannt. Doch das Spiel soll sich um große Themen der Menschheit drehen: Leben und Tod stehen im Zentrum eines Widerstandskampfes gegen eine autoritäre Obrigkeit. Viva la Revolución!

Erscheint wahrscheinlich noch in diesem Jahr für die Playstation 4.

Während euch Siri und Alexa bereits kräftig an Dinge erinnern und euch die Nachrichten vorlesen, tobt in „Detroit: Become Human“ schon der Kampf zwischen Menschen und Androiden. Das Spiel stammt aus der Feder des französischen Studios „Quantic Dream“ und entsteht nach „Heavy Rain“ und „Beyond: Two Souls“ abermals unter der Leitung von David Cage.

Das Spiel geht der Frage nach, wie viel Einfluss künstliche Intelligenz auf den Menschen nehmen darf. Dabei sollen verschiedene Geschichten verwoben werden – und ihr könnt aktiv selbst Einfluss auf die Story nehmen und müsst mit den Konsequenzen leben.

Erscheint im Mai für Playstation 4.

Die „Far Cry“-Serie steht seit Jahren für opulente Spielewelten und abgedrehte Geschichten. Der fünfte Teil nimmt euch mit in das fiktive Hope County im US-Bundesstaat Montana. Hier herrscht der durchgeknallte Sektenguru Joseph Seed, mit dem ihr euch als lokaler Sheriff wenig überraschend anlegt. In der offenen Welt gilt es, den radikalen Kult auszurotten.

Dabei könnt ihr euch erstmals Luftkämpfe mit richtigen Flugzeugen liefern und die Kampagne sogar zu zweit durchspielen. Eine weitere große Neuerung ist das Begleiter-System. Drei Computer-Mitstreiter stehen Euch zur Seite, die jeweils über eigene Fähigkeiten verfügen. Auf in den Kampf!

Erscheint am 27. März für Playstation 4, Xbox One und PC.

Kriegsgott Kratos ist auf Sony’s Playstation ein absolutes Urgestein. Seit Jahren metzelt sich die verstoßene Gottheit durch die Antike. Höchste Zeit, dass die Playstation 4 endlich ihren eigenen Serienteil bekommt.

Dieses Mal kehrt Kratos nicht alleine zurück, sondern weist seinen Sohn Atreus in die Kunst des Mordens ein. Neu also: Neben Blut und Gewalt und erwartet euch dieses Mal eine große Portion Zwischenmenschlichkeit. Zusätzlich spendieren euch die Entwickler ein unverbrauchtes Setting: Nach sieben Ausflügen in die Antike geht es dieses Mal in die nordische Mythologie.

Ergänzt wird das Spiel durch neue Fähgigkeiten und Kameraeinstellungen. Als Hauptwaffe schlagt ihr zudem ab sofort mit einer Streitaxt zu, die mit Elementfähigkeiten ausgestattet werden kann.

Erscheint im März für die Playstation 4.

Nach zwei Vorgängern in den finsteren U-Bahn-Tunneln Russlands geht es in „Metro Exodus“ raus ans Tageslicht. Dieses Mal erkundet der Spieler die verseuchte Oberwelt im Jahr 2036 auf der Suche nach neuem Lebensraum. Dagegen haben jede Menge fiese Mutanten etwas einzuwenden, die ihr in nicht-linearen Levels um die Ecke bringt.

Dafür schlüpft ihr erneut in die Rolle des Helden Artyom. Der hat in den U-Bahn-Schächten einiges gelernt, denn um euch in der großen Welt schneller zu bewegen, dürft ihr die Dampflok Aurora nutzen. Trotz der großen offenen Welt soll der Fokus auf die Story erhalten bleiben. Mehr Infos zur Geschichte sind aber noch nicht bekannt.

Erscheint am 8. August  für Playstation 4, Xbox One und PC.

Der Ableger der japanischen Monster-Jagd für Nintendos Switch ist bisher das größte Mysterium in dieser Liste. Bisher ist nur bekannt, dass der Titel 2018 Nintendo-exklusiv erscheinen soll. Besonders für Grafik und Komplexität haben die Entwickler schon eine sichtbare Verbesserung gegenüber den Vorgängern versprochen.

Erste Gerüchte halten sich aber bereits hartnäckig und betreffen vor allem das Kampfsystem. Dieses soll im Vergleich zu den vorherigen Serienteilen runderneuert und vereinfacht worden sein und dem System aus den Digimon World-Spielen ähneln. Diese Titel nutzen ein Echtzeit-Kampfsystem, in dem Bewegungen trotzdem über ein Menü ausgewählt werden können.

Doch auch ohne konkrete Fakten: Die Vorfreude ist so groß, dass Pokémon in dieser Liste auf keinen Fall fehlen darf!

Erscheint 2018 für Nintendo Switch.

Zukunft, Antike, Mittelalter – alles schon gesehen! Doch Games im Wilden Westen gibt es erstaunlich wenig. Mit „Red Dead Redemption 2“ entführt euch Rockstar Games nun endlich wieder in eine epische Western-Story. In jahrelanger Entwicklung hat das Studio, das auch hinter der „Grand Theft Auto“-Serie steckt, detaillierte Landschaften und glaubwürdige Charaktere geschaffen.

Das Spiel ist kein Nachfolger des Erstlings aus dem Jahr 2010. Stattdessen schlüpft ihr in die Rolle des Outlaws Arthur Morgan und macht das Mitglied einer berühmten Bande die Spielwelt unsicher. In der offenen Welt erwarten Euch Städte, Prärien, Sümpfe und Berge sowie die aus „GTA V“ bekannten Raubüberfälle.

Nach mehreren Verschiebungen dürft ihr nun voraussichtlich im Mai endlich euer virtuelles Pferd satteln – und in das wahrscheinlich heißeste Spiel des Jahres reiten!

Erscheint voraussichtlich im Mai für Playstation 4, Xbox One und PC.

Der Trip durch die postapokalyptische Welt von „The Last of Us“ war einer der emotionalsten Videospielmomente der letzten Jahre. Auch die Fortsetzung will Geschichte schreiben – und eröffnet den Kampf in der dystopischen Zukunft erneut.

Der zweite Teil knüpft direkt an die Geschehnisse des ersten Teils an und spielt zu einem großen Teil in Seattle. Wie die Geschichte der überlebenden Ellie weitergeht, erfahrt ihr mit ganz viel Glück noch in diesem Jahr. Dann sei laut Entwickler „Naughty Dogs“ keiner der beliebten Charaktere mehr sicher – in einem Spiel, dass die Wahrnehmung von Spielern auf Gewalt herausfordern will.

Erscheint spätestens Anfang 2019 für Playstation 4.

Quelle: Noizz.de