Triff mich Kino erste Reihe.

Ganz ehrlich: Als ich erfahren habe, dass ein Trailer zu einem Pokémon-Kinofilm online ist, war ich absolut gar nicht begeistert. Nach gefühlt einer Million animierter Zeichentrickfilme von Nintendos Verkaufsschlager ist die Luft längst raus. Ich habe also mit nichts gerechnet – und alles bekommen.

Erstens: Es kommt kein Zeichentrick-Film, sondern Pokémon, die aussehen, als wären sie real. Der ganze Film spielt in der echten Welt, nur eben mit Pokémon dazwischen. Absolut geil. Zweitens: Die Pokémon sehen richtig, richtig gut aus und sind super nice animiert.

Damit wurde ein Wunsch erhört, den Pokémon-Fans schon seit Jahren allabendlich in ihre Kopfkissen weinen: ein Kinofilm, der Pokémon in die echte, menschliche Welt integriert. Günstig war das sicher nicht, aber Hollywood macht's möglich.

Dass der Film allem Anschein nach auch mit einer für Hollywood atypischen Story um die Ecke kommt, ist total in Ordnung. Pikachu wird als Detektiv an der Seite eines Antihelden spannende Abenteuer bestehen. Soweit so gucci.

Denn ich finde, Pokémon braucht keine überraschende Handlung, die Welt an sich ist faszinierend genug. Vielleicht ein bisschen wie bei Star Wars. Gib mir ein paar überragend animierte Pokémon-Kämpfe und einen Einblick in den Alltag zwischen Menschen und Pokémon und ich bin der glücklichste Mensch das Abends.

Sieht der Screenshot hammer aus, oder was?! „Detective Pikachu" kommt am 11. Mai 2019 in den Kinos. Triff mich erste Reihe, Popcorn XXL in meinen Händen. Geil.

Quelle: Noizz.de