„König der Löwen“: Wie originalgetreu ist die Realverfilmung?

Genna-Luisa Thiele

Popkultur, Psycho
Teilen
16
Twittern

Der Direktvergleich macht Hoffnung.

Die Neuverfilmung von Disneys Klassiker „Der König der Löwen“ ist gar nicht so neu! Das zeigen zumindest diverse Direkt-Vergleiche der Szenen von dem Original-Zeichentrickfilm aus 1994 mit den ersten Szenen aus dem Trailer für das Kino-Remake 2019, die jetzt im Internet viral gehen.

Alles wie beim Alten: Der vertraute, satt-gelb-rote Sonnenaufgang; der Vogelschwarm, der durch die Lüfte zieht; Rafiki, der Simba zu seiner Taufe mit dem roten Inneren einer Frucht beschmiert; die Zebras, Giraffen und Elefanten, die sich verneigen.

>> Trailer: So echt sieht „Der König der Löwen“ als Realverfilmung aus

Während die Remakes von „Das Dschungelbuch“ und „Tarzan“ eine etwas andere Story hatten als die ursprünglichen Filme, scheint das Besondere bei „Der König der Löwen“ tatsächlich die überzeugend echte Photoshop-Animation zu sein – und Promis wie Pop-Mega-Star Beyoncé, die Nala ihre Soul-Stimme leiht.

[Auch interessant: Diese 22 Disney-Filme sind alle als Realverfilmungen geplant]

Quelle: Noizz.de