Aaaahhhhhh.

„Lass mich rein!!!!” – ein Mädchen schlummert gerade noch auf der Rückbank eines Autos, als sie von ihrem kleinen, völlig panischen Bruder wachgerüttelt wird. Wovor der Junge im Grundschulalter wegläuft, ist erstmal unklar. Sicher ist aber: Er oder sie will ihn schnappen!

Der erste Trailer zu „The Curse of La Llorona“ ist da!

Während sich die Geschwister angsterfüllt im Auto zusammenkauern, passieren plötzlich Dinge, die eigentlich nicht sein dürften: Die Fensterkurbel bewegt sich von Geisterhand und schiebt quietschend die Fensterscheibe herunter, die Türen entriegeln sich von selbst. Der Junge gibt sein Bestes sich und seine Schwester zu schützen, jagt von Fenster zu Fenster und von der Rückbank auf den Fahrersitz, aber vergebens: Auf einmal steht eine Tür offen – und vor ihm eine Frau mit weit aufgerissenem Mund und blutigen Tränen. La Llorana.

Der Trailer zu „The Curse of La Llorona“ bedient einige Grusel-Klischees – die aber extrem gut. Vielleicht liegt das auch daran, dass der Nervenkitzel-Streifen auf einer waschechten, uralten Legende basiert, die ihren Ursprung in Mexiko hat.

Die Legende erzählt die Geschichte von Maria. Die Frau erfährt davon, dass ihr geliebter Ehemann eine andere hat – und sogar neu heiraten will. Der Betrug entfacht in Maria eine derartige Wut und Verzweiflung, dass sie die drei gemeinsamen Kinder in einem Fluss ertränkt und sich anschließend selbst umbringt. Laut der Legende starb Maria aber nie wirklich. Sie wandelt zwischen Hölle und Himmel und terrorisiert die Welt der Lebenden. Ihr Ziel: Kinder schnappen, um ihre eigenen zu ersetzen.

[Auch interessant: Horrorfilme schauen verbrennt Kalorien!]

„The Curse Of La Llorona“ bedient sich dieser Grusel-Legende und lässt La Llorona auf eine Familie in den 1970ern los. Zuschauer soll der Streifen im April 2019 das Fürchten lehren.

Der Film wurde übrigens von echten Horror-Kennern produziert. James Wan zeigt auch für „Insidious“, „Saw“, „Conjuring“ verantwortlich.

Quelle: Noizz.de