Hier erfährst, wie du das ändern kannst.

Das Wichtigste vorweg: Für das Fernsehen über Kabel, Satellit oder das Internet ändert sich heute Abend nichts.

Alle Zuschauer, die über Antenne fernsehen, sollten spätestens bis Dienstag einen Fernseher und/oder einen Receiver haben, die die neue Technik DVB-T2 HD können.

Der Grund: Mit der neuen Technik wird das Bild schärfer, es gibt Full-HD-Qualität, die auf Flachbildfernsehern richtig gut rüberkommt.

Das Problem: Nur die öffentlich-rechtlichen Sender gibt es einfach so. Für die Privatsender in DVB-T2-HD-Qualität braucht ihr einen Receiver, auf dem „Freenet TV” steht, oder ein sogenanntes CI+-Modul, das ihr in euren Fernseher steckt.

Das Problem II: Die Privatsender kosten auch noch Geld, nämlich 69 Euro im Jahr beim Anbeiter „Freenet TV”.

Und dann, wenn alles fertig ist, fehlt nur noch ein Sendersuchlauf, damit das Programm auch auf eurem Gerät zu sehen ist. Insgesamt ziemlich nervig also.

Quelle: Noizz.de