Es ist eine traurige Nachricht, die die "Star Wars"-Fans heute ereilt: Der Schauspieler Andrew Jack ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Grund dafür war eine Corona-Infektion.

Als General Ematt hatte der britische Schauspieler sich in "Star Wars: Der Letzte Jedi", "Star Wars: Das Erwachen der Macht" und in dem Ableger "Solo: A Star Wars Story“ einen Namen gemacht und in den neuen Teilen der Saga der Figur Leben eingehaucht. Neben dem Schauspiel arbeitete Andrew Jack auch als Coach für englische Dialekte und arbeitete zum Beispiel mit Stars wie Robert Downey Jr., Hugh Jackman und Chris Hemsworth zusammen.

Nun teilte sein Agent Jill McCullough mit, dass Jack in einem Krankenhaus bei London den Folgen des Coronavirus erlag. Nur zwei Tage zuvor sei er positiv getestet worden und nun ging alles ganz schnell. Seine Ehefrau Gabrielle Rogers hatte auf getwittert, dass der Schauspieler friedlich entschlafen sei. Sie selbst konnte in diesen Stunden jedoch nicht bei ihm sein, da sie selbst in Australien unter strenger Quarantäne stand und eine Reise nach London nicht möglich war.

>> Social Distancing: So viele Menschen kannst du retten, wenn du zu Hause bleibst

>> Fem as Fuck #14: Die Coronakrise zeigt, wieso Frauen endlich mehr verdienen müssen

Quelle: Noizz.de