Auch in Deutschland werden immer mehr Großveranstaltungen aus Schutz vor dem Corona-Virus abgesagt. Billie Eilish musste ihre Tour direkt nach dem Auftakt absagen, nun auch Doja Cat. Wir haben eine Liste mit allen internationalen Events zusammen gestellt, bei denen einschränkende Maßnahmen ergriffen werden.

Das Robert Koch-Institut hat eine List veröffentlicht, die Risikofaktoren für etwaige Veranstaltungen aufzählt. Nun ist es nicht mehr nur den einzelnen Betrieben überlassen, eine Entscheidung zu treffen: In den einzelnen Bundesländern wurden Anordnungen getroffen, Veranstaltungen sind untersagt und vielerorts herrschen bereits Ausgangssperren oder man ist zu Selbst-Isolation angehalten. Auch der Kulturbetrieb wird vorerst eingestellt, Theater und Opernhäuser bleiben in diesen Tagen leer.

>> Warum ist besonders Italien so stark vom Coronavirus betroffen?

Doch nicht nur in Deutschland gibt es Absagen aufgrund des Virus. Weltweit gibt es Einbußen und abgesagte Veranstaltungen. Wer bereits Tickets hat, muss sich darüber keine Sorgen machen, denn die Veranstalter sind verpflichtet, den Ticketpreis zurückzuerstatten. Da dies im BGB festgeschrieben ist, gilt die Rückerstattungspflicht, auch wenn im Kleingedruckten versucht wird, diese Pflicht anderweitig zu regeln.

Hier haben wir eine Liste an Veranstaltungen zusammengestellt, die mittlerweile von den Regelungen betroffen sind und vorerst ausfallen:

Burning Man

Das legendäre Festival inmitten der Wüste Nevadas wurde in diesem Jahr abgesagt – und das sehr vorsorglich, denn das Event war erst für den September geplant. Es ist das erste Mal seit dem Eröffnungsfest 1986, dass das Festival der internationalen, alternative Kunstszene nicht stattfinden wird. Es wird jedoch erwartet, dass Burning Man online stattfinden wird, um dem diesjährigen "Multiversum"-Thema gerecht zu werden. In einer am Freitag veröffentlichten Erklärung sagten die Festivalorganisatoren von Burning Man: "Nach langem Zuhören, Diskussionen und sorgfältiger Abwägung haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, Black Rock City im Jahr 2020 nicht zu bauen. Angesichts der schmerzlichen Realität von Covid-19, einer der größten globalen Herausforderungen unseres Lebens, glauben wir, dass dies die richtige Entscheidung ist. Ja, wir sind untröstlich. Wir wissen, dass Ihr es auch seid. Im Jahr 2020 brauchen wir mehr denn je unmittelbare, menschliche Verbindung. Aber die öffentliche Gesundheit und das Wohlergehen unserer Teilnehmer, Mitarbeiter und Nachbarn in Nevada haben für uns höchste Priorität".

MET Gala

Es ist das High-Society-Event schlechthin und der Showdown ausgefallener Haute Couture: Die MET Gala! Fashion-Fans waren ziemlich enttäuscht, als das Großevent am 04. Mai abgesagt wurde. Doch nun bahnt sich eine Alternative an, denn eine Online-Community hat ein Event erstellt und lädt nun zu einer Online-Gala ein. "Obwohl die diesjährige offizielle Met-Gala auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, möchten die Mitarbeiter von HFTwit Met bekannt geben, dass die High Fashion Twitter Met-Gala noch immer am ersten Montag im Mai stattfinden wird", heißt es in einem Beitrag auf der offiziellen Twitter-Seite. "Angesichts der Angst und des Stresses, den der Covid-19-Ausbruch verursacht, glauben wir, dass es die richtige Entscheidung ist, die HFTwit Met Gala weiter voranzutreiben. Wir hoffen, dass diese Veranstaltung dieser erstaunlichen Gemeinschaft als ein kleiner Ort der Freude und Einheit dienen wird."

Justin Biebers Nordamerika-Tour

Nun hat auch Justin Bieber wegen der Coronavirus-Pandemie seine geplante Konzertreihe in Nordamerika auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Gesundheit und die Sicherheit seiner Fans und seiner Crew seien das Wichtigste, schrieb der kanadische Sänger am Mittwoch auf seinen Social-Media-Kanälen. "Die Welt ist ein unheimlicher Ort, aber wir werden das zusammen hinkriegen", fügte Bieber hinzu. Er könne es kaum erwarten, seine Fans "hoffentlich bald" wiederzusehen. Seine fünfmonatige "Changes"-Tour mit 45 Auftritten in den USA und Kanada sollte Mitte Mai in Seattle beginnen. Neue Termine nannte Bieber zunächst nicht. Mit "Changes" hatte Bieber Mitte Februar sein fünftes Studioalbum veröffentlicht. Zuletzt war der Sänger mit der „Purpose World Tour“ von 2016 bis 2017 weltweit unterwegs.

Olympia 2020

Nun steht es endlich fest: Die 32. Sommerspiele finden erst 2021 statt, ziemlich genau ein Jahr später. Nach dem langen Zögern ging es schnell. Sechs Tage nach der Absage für dieses Jahr wurde der neue Termin fixiert: Vom 23. Juli bis 8. August 2021 sollen die Spiele in Tokio über die Bühne gehen.

Dua Lipa's "Future Nostalgia" Tour

Erst im Januar hatte Dua Lipa ihre Europa-Tour-Daten veröffentlicht, nun muss sie diese schon wieder absagen. Neue Daten für die "Future Nostalgia"-Tour sind noch nicht bekannt, doch werden wohl in den kommenden Tagen bekannt gegeben. Am 25. März sollen die Ticketkäufer*innen via Mail informiert werden. Zum Trost wird aber an eben diesem Mittwoch ein neuer Dua-Lipa-Song veröffentlicht, zu dem wir in der Quarantäne tanzen können.

>> Coronavirus macht dumm: Klopapier-Hamsterkäufe für die Apokalypse

BTS-Nordamerika-Tour

Die international gefeierte südkoreanische Boygroup BTS hat wegen der Coronavirus-Pandemie auch ihre geplante Konzertreihe in Nordamerika auf unbestimmte Zeit verschoben. Die "Map of the Soul Tour" für Nordamerika vom 25. April bis zum 6. Juni, die ursprünglich Auftritte in mehreren Städten der USA und in Toronto (Kanada) vorsah, wird auf einen späteren Termin verlegt, wie die Agentur der siebenköpfigen Gruppe, Big Hit Entertainment, am Freitag mitteilte. BTS hatte bereits Ende Februar den für Mitte April geplanten Auftakt der Welttournee in Seoul verschoben. Über die Europa-Termine einschließlich zweier Konzerte im Berliner Olympiastadion im Juli wurde zunächst nichts weiter angekündigt.

London Pride

Ein herber Schlag trifft die Queere Szene Großbritanniens: Auch die große Pride Parade in London wurde vorsorglich abgesagt, obwohl dieses Event erst im Zuge des Pride-Month am 27. Juni statt finden sollte. Die Veranstalter versuchen derzeit mit der Stadt einen neuen Termin zu finden.

Glastonbury Festival

Das legendäre Glastonbury-Musikfestival in Großbritannien ist wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Im Juni sollte das 50. Jubiläum des Festivals in der englischen Grafschaft Somerset gefeiert werden. Erwartet wurden Stars wie der Ex-Beatle Paul McCartney, Taylor Swift, Diana Ross und US-Rapper Kendrick Lamar. Das Festival war für den 24. bis 28. Juni geplant. "Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bis Ende Juni enorm verbessert", hieß es in der Mitteilung. Doch selbst wenn das der Fall sein sollte, seien die Vorbereitungen mit Tausenden Mitarbeitern nicht mehr durchzuführen. Gerechnet wurde mit 200 000 BesucherInnen. Nun soll das Event im kommenden Jahr nachgeholt werden. Wer bereits ein Ticket reserviert habe, erhalte die Chance, für nächstes Jahr eines zu kaufen.

Billie Eilish “WHERE DO WE GO?”

Nach nur wenigen Konzerten muss Shootingstar Billie Eilish auch ihre Tour vorerst abbrechen. Die Musikerin hatte schon mit ihrer ersten Show am Montag für großen Wirbel gesorgt. In ihrem Konzert-Intro verpasste die junge Musikerin ihren Hatern nämlich einen Seiten-Hieb und sendete eine Nachricht des Empowerments. Nun sagte die Musikerin die Daten in Nordamerika ab und bot bereits Ausweichtermine im Oktober an. Ob der europäische Teile der "Where do we go"-Tour auch gefährdet ist, bleibt abzuwarten. Elish ist damit natürlich nicht die einzige, die ihre Konzerte verschieben muss, denn der Veranstalter Live Nation cancelte kurzerhand ihr Programm. Mit betroffen sind auch Post Malone und Cher.

>> Body Shaming: Billie Eilish konfrontiert Hater bei Welttournee-Auftakt

Doja Cat

Auch die junge Popkünstlerin muss ihre Tour absagen. Es ist die größte, die Doja Cat bislang gespielt hätte und ihre Nachricht steckt voller Bedauern, denn es sollte ein großer Karriereschritt für die Newcomerin werden, die seit ihrem Album "Hot Pink" im vergangenen Jahr so richtig durchstartete.

Broadway

Auch der berühmte Broadway schließt seine Tore und man kann den Musicalträchtigen Ort in New York derzeit wohl ohne die lauernden, wartenden Menschenmassen betreten, die sich sonst um die Spielstätten tummeln und versuchen eine der beliebten Karten zu ergattern.

RuPaul's DragCon

Ein riesen Bummer, für die bunte, queere Community, denn RuPaul muss seine große Drag Convention in LA wegen des Corona-Virus' absagen. Zuvor gab es bereits eine Convention des Drag-Superstars in London, doch LA sollte diese Show eigentlich noch überbieten.

Kino-Starts "James Bond" und "Peter Rabbit"

James Bond-Plakat

Um nicht mit Hunderten Leuten, dicht an dicht in eine schlecht belüfteten Raum zu verbringen, wurden Kinos bereits gemieden. Aus sorge vor schlechten Zahlen haben sich die jeweiligen Teams entschlossen die Kinostarts von "James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben" und nun auch "Peter Rabbit 2" zu verschieben. Das Hollywoodstudio Sony Pictures gab den Aufschub auf Anfang August am Dienstag bekannt, wie die US-Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" berichteten. Eigentlich sollte der Streifen um animierte Hasen rechtzeitig zu Ostern ab Ende März in die Kinos kommen. "Peter Hase" hatte 2018 weltweit mehr als 351 Millionen Dollar eingespielt. Die Premiere des 25. James-Bond-Films war kürzlich um sieben Monate in den November 2020 verschoben worden. Der fünfte und letzte Bond-Film mit Daniel Craig in der Hauptrolle sollte eigentlich Anfang April anlaufen. Die Fans zeigen hierfür Verständnis und haben vor der Bekanntmachung sogar in einer Petition um einen Aufschub des Filmstarts gebeten.

Berliner Weed-Messe

Luxemburg will den Anbau, Verkauf und Konsum von Cannabis legalisieren.

Auch die "International Cannabis Business Conference" musste abgesagt werden. Nicht nur die Berliner Messe-Hallen bleiben bis auf Weiteres leer. Schon in Köln wurde das Literaturfestival lit. Cologne abgesagt.

South by Southwest Festival, Austin, Texas

J.I.D beim SXSW Festival im März 2019

Die Absage des SXSW-Festivals traf die Veranstalter besonders hart, denn die Veranstaltung war bereits für die kommende Woche angesetzt und somit wurde das Festival sehr kurzfristig gecancelt. Zusätzlich war man für diesen Fall nicht versichert und so ist es nicht klar, ob die Corona-Krise nicht sogar das Ende für das internationale Musik- und Digitalfestival bedeutet.

Corona-Absage des Coachella-Festivals

Mit Headlinern nicht sparsam sein: Coachella Festival Kalifornien

Das berühmte Coachella-Festival in Kalifornien wurde in den Oktober verschoben, wie die Veranstalter gestern mitteilten. Mehr als 125 000 Konzertgänger waren auf dem Festivalgelände in Indio im April erwartet worden. Als Hauptacts an sechs Tagen sollten Gruppen und Künstler wie Rage Against the Machine, Travis Scott, Frank Ocean, Lana Del Rey, Big Sean und Calvin Harris auftreten. Die Verschiebung könnte sich nun auf das Line-Up auswirken.

>> Coachella Festival wird zum ersten Mal verschoben – wegen Corona!

Miley Cyrus' sagt Konzert in Australien ab

Miley Cyrus trägt Kleidung bei ihrer Performance

Auch Miley Cyrus muss ein Konzert absagen. Leider trifft es ausgerechnet ihr geplantes Benefizkonzert in Australien, bei dem sie für die Buschfeuer, die das Land noch bis vor wenigen Wochen heimsuchten, Geld sammeln wollte.

>> Waldbrände endlich erloschen: So sieht Australiens Natur nach der Katastrophe aus

Green Day "Hella Mega Tour"

Die Rockband sagte alle Teile ihrer Tour in Asien ab. Nun bleibt abzuwarten, was im weiteren Verlauf mit den Europa-Terminen Ende Mai geschieht, bei denen die Band auch mit anderen Größen wie Weezer oder Falloutboy unterwegs ist.

Madonna beendet ihre X-Tour vorzeitig

Madonna während ihrer "Rebel Heart"-Tour 2016 in Sydney, Australien

Die Queen of Pop muss ihre Madame X-Tour vorzeitig beenden. Es entfallen allerdings nur zwei Termine in Paris, die dieser Tage hätten stattfinden sollen.

Diese Konzerte fallen in Deutschland dem Coronavirus zum Opfer

Auch wenn noch nicht alle Veranstaltungshallen reagiert haben, kann man aufgrund der letzten Anordnungen des Robert Koch-Instituts von zahlreichen Konzertausfällen rechnen. Es betrifft insbesondere große Hallen wie die Lanxess Arena in Köln, die Expo Plaza in Hannover oder die Mercedes Benz Arena. Diese Entscheidungen sind allerdings von dem jeweiligen Bundesland und Veranstalter zu treffen, viele Termine an den kommenden Tagen, wurden jedoch schon abgesagt. Der Intendant der Hamburger Elbphilharmonie, Christoph Lieben-Seutter, sieht für eine generelle Absage der Veranstaltungen in dem berühmten Konzerthaus dagegen keine Veranlassung. "In einem Konzertsaal wie diesem hier - der ist geräumig, der ist modern, hat eine super Klimaanlage - hier ist die Gefahr auch für 2000 Leute, sich anzustecken, sicher wesentlich geringer als in einem kleinen, engem, alten Saal oder in einem Club oder ähnlichem", sagte er den ARD "Tagesthemen" (Montagsausgabe).

Auch Fußball und Eishockey sind betroffen

Hunderttausende Fußballfans werden in den kommenden Wochen aus den Stadien ausgesperrt. Betroffen sind zumindest die Partien Gladbach gegen Köln an diesem Mittwoch und Dortmund gegen Schalke am Samstag. Auch die Nationalelf muss ihren EM-Test gegen Italien am 31. März in einer leeren Nürnberger Arena austragen, wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte. "Über allem steht die Gesundheit", sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius. Besonders hart trifft es die Deutsche Eishockey Liga (DEL), die ihre Saison als Folge der Ausbreitung des Coronavirus vorzeitig abgebrochen hat. Wie die DEL mitteilte, gibt es in diesem Jahr keinen Meister.

E3

Auch die Gamer-Messe "Electronic Entertainment Expo", kurz E3, wird in diesem Jahr nicht stattfinden und Veranstalter Ars Technika musste die Absage schweren Herzens bekannt geben. Das Event in Los Angeles ist jedes Jahr Ort für neue Konsolen und großen Ankündigungen für den Spielemarkt.

St. Patrick’s Day in Irland

Irland streicht wegen des neuartigen Coronavirus landesweit alle Paraden zum St. Patrick's Day. Das bestätigte Premierminister Leo Varadkar am Montag in Dublin. „Weitere Ratschläge zu öffentlichen Großveranstaltungen werden in den kommenden Tagen veröffentlicht“, sagte Varadkar auf einer Pressekonferenz weiter. Die Republik Irland hat bislang etwas über 20 Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. Varadkar zufolge könnten sich aber leicht 50 oder 60 Prozent der Bevölkerung mit dem Virus anstecken. Am 17. März jährt sich der Todestag des heiligen Patrick, der im 5. Jahrhundert an der Verbreitung des christlichen Glaubens auf der „Grünen Insel“ beteiligt war. Irische Auswanderer brachten die Feiern zu Ehren ihres Nationalheiligen auch in die USA. Inzwischen gibt es am St. Patrick's Day in vielen Ländern Umzüge.

St. Patrick's Day Parade

Die Olympische Fackel

Leider wird es in diesem Jahr keine große Zeremonie geben, bei der die Olympische Fackel traditionsgemäß in Griechenland entzündet wird. Das Spektakel wird jedoch trotzdem gefilmt und übertragen, Gäste dürfen jedoch nicht live zuschauen, wenn man das olympische Feuer in diesem Jahr entzündet wird und sich für Olympia 2020 auf den Weg nach Tokyo begibt.

>> Alles, was du jetzt über das Coronavirus wissen solltest

[Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de