Eigentlich wäre an diesem Wochenende das zweite Coachella-Festivalwochenende gestiegen – tja, wäre da nicht die Coronaviruspandemie den Influencern dazwischen gefunkt. Nun findet das Kultfestival in der US-Wüste erst im Oktober statt. Manche YouTuber hält das trotzdem nicht davon ab, die volle Dröhnung Coachella-Content abzufeuern. Der Grund? Erklären wir dir hier.

Oh ja, wir sind alle immer noch verdammt traurig und trauern um unseren Festival-Sommer – aber es hilft ja alles nichts. Auch das berühmt-berüchtigte Coachella-Festival musste der Corona-Pandemie zum Opfer fallen: Eigentlich sollten die Headliner rund um Lana Del Rey, Travis Scott, Frank Ocean und Charli XCX vom 10. bis 12. und 17. bis 19. April spielen. Nun wurde es auf Oktober verschoben – wenn bis dahin denn die Pandemie eingedämmt ist.

>> Coachella Festival wird zum ersten Mal verschoben – wegen Corona!

Eigentlich wären also in den vergangenen zwei Wochenenden unsere Insta-Feeds und Timelines voll mit Posts unserer Lieblingsstars und Influencern von diesem Festival gewesen, es hätte jede Menge Fashion- und Stylingguides gegeben, die wir garantiert auch gerne ausprobiert hätten, auch wenn wir nicht bei dem Festival gewesen wären. Dementsprechend haben so ziemlich alle angesagten YouTuber, Videos für genau diese Zeit vorproduziert. Und egal ob nun Coachella stattfindet oder nicht: Sie haben diese Videos veröffentlicht.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Coachella-Content trotz Corona-Absage: Aber wieso nur?

Gemeinhin vertreten viele die Ansicht, YouTuber zu sein, ist nicht wirklich ein ernstzunehmender Beruf und viel Arbeit kann darin eh nicht stecken. Aber jeder, der schonmal ein Video selber geschnitten hat, weiß, wie mühsam es ist, einen zehn Minuten langen Clip so zu schneiden, dass er ansprechend wirkt und nicht wie ein Laienwerk aussieht. Wen ein YouTuber also geplant hat, ein aufwendiges Video für Coachella zu produzieren, stecken darin locker drei Arbeitstage – mindestens.

Mit den Videos verdienen viele YouTuber ihr Geld, durch Vermarktung und Klicks. Das bedeutet im Vorfeld auch, dass die Creator, so nennen sich die YouTuber selber, planen müssen, wie viele Videos sie wann bringen. Dass Coachella nun ausgefallen ist – ganz blöd! Auf die Schnelle was Neues und ebenso cooles produzieren? Schwer machbar. Also werden die Macher kreativ.

>> Pornoseite YouPorn will wegen Corona Cannes-Filmfestival streamen

So tun, als ob man zum Coachella geht ...

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Manche Influencer nennen es sogar "Homechella": Egal ob Outfit-Check, Make-up- oder Haar-Tutorial, alles läuft so wie immer, wenn das Coachella vor der Tür steht, nur eben zu Hause. Das bedeutet aber nicht, dass es weniger unterhaltsam ist. Die 19-jährige Hailey Sani aus Los Angeles hat auf YouTube 1,3 Millionen Abonnenten und wäre liebend gern zum Festival gegangen.

Nun aber macht sie sich den Spaß, so zu tun, als ob sie wirklich hinginge – und zieht das ganze Programm durch. "BuzzFeed News" gegenüber sagte die Influencerin, dass die Absage ihre komplette Planung durcheinandergebracht habe: "Ich war definitiv verblüfft darüber, dass es abgesagt wurde, weil wir Influencer unsere Arbeit ums Coachella Monate im Voraus planen." Sie verstehe aber natürlich, dass die Absage notwendig war.

Oder du machst einfach dein eigenes Coachella ...

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

YouTuberin Sarah Betts mit 1,6 Millionen Fans ihres Kanals ging sogar noch einen Schritt weiter und kreierte einfach ihr eigenes, virtuelles Wannabe-Coachella. Für jeden Tag, den die Australierin beim Festival gewesen wäre, gab es einen Outfit-Check aus dem Koffer heraus. Dazu gab es die Musik, die sie auch beim Festival gehört hätte und Facetime-Partys mit ihren Freunden, die eigentlich mit dabei gewesen wären.

Aber auch kleiner und unbekanntere YouTuber haben durch "Hoemchella" kreative Wege gefunden, Teil des Festivals zu werden, bei dem sie sonst niemals vor Ort gewesen wären. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Videos mit Titeln in Richtung "Was ich beim Coachella 2020 getragen hätte". Und das ist dann doch irgendwie der coole Aspekt daran, dass Coachella verschoben wurde: Es gibt viel mehr, die jetzt zuhause auch in den Coachella-Vibe gekommen sind.

>> Burning Man, MET Gala und Coachella: Diese Events fallen wegen Corona aus

Quelle: Noizz.de