Sex sells – aber gewinnt man damit auch junge Wähler*innen? Die CDU Berlin verkündet auf Twitter stolz das neue Logo, das viele Twitter-User an das von Pornhub erinnert. Gar nicht mal so geil – oder witzige Inspiration?

"Sieht irgendwie aus wie die Farben für einen Autoverleih", schreibt eine Twitter-Userin. Eine anderer behauptet, die CDU Berlin hätte die Farben für das neue Logo bei der Piratenpartei gestohlen. Der neue Stil der Christlichen Demokratischen Union sorgt für Furore. Kraft geben und motivieren sollte er, erinnert stattdessen aber an die Konkurrenz, Fahrzeuge – und Sex. Das neue Logo weist starke Ähnlichkeit mit der wohl beliebtesten Erotikseite der Welt auf: Pornhub.

>> Christliche Organisation startet Petition gegen Pornhub – wegen Vergewaltigungsvideos

Twitter-User bemerken die Ähnlichkeit mit der Erotikseite

Eine orangefarbene, fette, serifenlose Schrift auf schwarzem Hintergrund: Die CDU Berlin wollte mit dem neuen Stil und der Farbwahl aussagen, dass sie an die Kraft der Veränderung und der Motivation glauben. So steht es zumindest in dem kürzlich geposteten Tweet. Wahrscheinlich sollte das neue Logo die jüngere Zielgruppe ansprechen, "hip" und "fresh" sein. Vielleicht hat sich der Designer aber ein wenig zu sehr inspirieren lassen. Vergleicht man das Logo der CDU Berlin mit PornHub, ist mit dem bloßen bei der orangenen Farbe kein Unterschied zu erkennen. Hinzu kommt, dass der Aufbau und die Schrift sehr ähnlich aussehen.

"Berlin ist schnell und direkt, wild und bunt", steht auf der Homepage des Landesvorsitzenden Kai Wegner geschrieben. Die User scheinen sich einig zu sein: Die Ähnlichkeit zu der Erotikseite ist Absicht. Die Partei hat sich zu den Vorwürfen jedoch noch nicht geäußert. Pornhub selbst ebenfalls noch nicht.

>> Ohne Maske, ohne Abstand: Die größten Politiker-Fehltritte in der Corona-Krise

Die besten Tweets zu CDU Berlin und PornHub

Alles nur ein Versehen? Wenn die CDU Berlin meint, wild und bunt zu sein – dann hätte sie zumindest eine Person im Kreis der Partei haben müssen, die die Pornoseite kennt und vor der Ähnlichkeit warnt.

>> "Die Zerstörung der CDU": YouTube-Star rechnet 55 Minuten mit der CDU ab

Quelle: Noizz.de