Netflix-Jünger gehen demnach leer aus.

2019 wird auch Disney seinen eigenen Streamingdienst an den Start bringen. Disney+ nennt sich der Netflix-Konkurrent, der dieses Jahr alle Filme der Produktionsfirma beherbergen wird. Wie der CEO laut „Hypebeast“ verkündete, wird der Superhelden-Film „Captain Marvel“ außerdem die erste Eigenproduktion sein, die wirklich nur auf der hauseigenen Streaming-Plattform zu Verfügung stehen wird.

>> Disneyland veranstaltet 2019 seine erste LGBT-Parade

Disney plant seine 140 Millionen Dollar schwere Lizenzabteilung komplett einzustampfen und stattdessen alle eigenen Filme auf Disney+ anzubieten. Auf Netflix und Amazon Prime werden wir also bald vergeblich nach „Star Wars“, „Frozen“ und „Captain America“ suchen. Zu Disney gehören nämlich mittlerweile auch die Produktionsfirmen Pixar, Lucasfilm, Marvel Entertainment sowie National Geographic.

>> „Velvet Buzzar“: Netflix' neuer Horror-Thriller ist leider nix für Grusel-Fans

Quelle: Noizz.de