Die Verfilmung des Buches "Call Me By Your Yame" nahm uns im Jahr 2017 mit in die Liebesgeschichte von Elio und Oliver und verzauberte wirklich jeden. Nun wird das zweite Buch "Find Me" als Sequel verfilmt.

"Call Me by Your Name" wurde 2017 veröffentlicht und erzählt die Geschichte einer Liebesbeziehung zwischen dem 17-jährigen Elio (Timothee Chalamet) und dem Forschungsassistenten seines Vaters Oliver (Armie Hammer), der für einen Austausch gemeinsam mit Elios Familie den Sommer in ihrem Haus in Italien verbringt. "Call Me By Your Name" wurde 2018 bei den Oscars als bester Film nominiert, und Timothée Chalamet als bester Hauptdarsteller. Der Drehbuchautor des Films, James Ivory, wurde für "Call Me By Your Name" mit einem Oscar für das beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet.

>> Woody Allen klagt, Timothée Chalamet habe ihn für Oscar-Gewinn im Stich gelassen

Bereits 2018 verkündete der Regisseur Luca Guadagnino einige wenige Details über die Fortsetzung von "Call Me By Your Name" gegenüber "The Hollywood Reporter". Außerdem fügte er hinzu, dass der Film nicht an derselben Stelle endet, an dem das Buch endete. Denn das Buch ist erst 40 Seiten, nach der Filmszene vorbei. Die letzten 40 Seiten erzählen die folgenden 20 Jahre im Leben von Elio und Oliver. Autor André Aciman schrieb "Find Me" nach der Veröffentlichung des Filmes und hinterließ bereits im ersten Film Hinweise, dass die Geschichte weitergehen kann. Guadagnino bestätigte dem Magazin "LaRepublica" die freudige Nachricht, dass alle Schauspieler des Originalfilms ihre Rollen wieder aufnehmen würden. "Timothée Chalamet, Armie Hammer, Michael Stuhlbarg und Esther Garrel. Alle werden in dem neuen Film mitspielen", sagte Guadagnino.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nicht jeder ist von dem Buch-Sequel überzeugt

Es gab aber auch weniger begeisterte Stimmen dem Sequel gegenüber. Obwohl bisher eher wenige Details zur Produktion und zu den Dreharbeiten bekannt sind, sagte Drehbuchautor James Ivory im Jahr 2018 dem Magazin "IndieWire", dass er nicht an "Find Me" beteiligt sein möchte. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich Timothée Chalamet wie 45 aussehen lassen muss. Ich meine, das wäre schrecklich und würde so unecht aussehen", sagte er. Außerdem sind einige Fans des ersten Buches enttäuscht von dem zweiten Buch "Find Me", da es zu wenig um das Wiedersehen von Elio und Oliver, sondern vielmehr um andere Charaktere und andere Liebesgeschichten gehen wird. Nur die letzten Seiten des Romans widmen sich der Romanze der beiden, ob es in dem neuen Film auch nur am Ende um Elio und Oliver gehen wird, bleibt abzuwarten.

Zur Zeit kann man übrigens "Call Me By Your Name" auf Netflix streamen.

>> Timothée Chalamet soll Bob Dylan spielen – in neuem Biopic

  • Quelle:
  • Noizz.de