2008 übernahm Britney Spears' Vater Jamie Spears die Vormundschaft für das Leben seiner Tochter. Seit 2019 gibt er allerdings mehr und mehr Kontrolle ab – unter anderem an Britney Spears' Schwester.

Seit zwölf Jahren steckt Britney Spears in der rechtlich verordneten Vormundschaft ihres Vaters. Die sollte damals eine kurzfristige Lösung als Reaktion auf Britneys psychischen Zusammenbruch sein, doch wurde dann zu einem halbfesten Zustand. Schon länger scheint sich Britney augenscheinlich gegen die Vormundschaft wehren zu wollen, besonders dagegen, ihren Vater als Vormund zu haben. Nun gelangten neue Dokumente an die Öffentlichkeit, die suggerieren, dass Britney Spears' Schwester womöglich eine größere Rolle in der Vormundschaft spielt, als bisher gedacht.

Jamie Lynn Spears hielt sich bisher im Hintergrund

Britney Spears' Schwester Jamie Lynn spielte bisher keine zentrale Rolle im Rechtsstreit um ihre Vormundschaft. Tatsächlich ist die 29-Jährige schon seit 2018 die Vermögensverwalterin für eine Geldanlage ihrer Schwester. Das berichtet das Boulevardmagazin "The Blast" unter Berufung auf offizielle Dokumente, die erst jetzt ans Licht gekommen sind. Das heißt, dass Jamie Lynn schon seit zwei Jahren Britneys "SJB Revocable Trust" kontrolliert, eine Geldanlage, die Britneys Einnahmen sammelt, um sie nach ihrem Tod an ihre Kinder auszuzahlen.

Jamie Lynn Spears, Britney Spears' Schwester

Vater Jamie Spears gibt Kontrolle an Jodi Montgomery und Jamie Lynn Spears ab

Symbolisch gesehen ist dieses Detail signifikant. Während Britneys Vater Jamie seit 2008 ihr alleiniger Vormund war, ist er nach einem gewalttätigen Vorfall mit einem von Spears' Söhnen zurückgetreten. An seine Stelle tritt die Sozialarbeiterin Jodi Montgomery, Vater Spears soll weiterhin die Finanzen regeln. Da nun allerdings herauskommt, dass Schwester Jamie Lynn Spears hier ihre eigenen Finger im Spiel hat, sieht es fast so aus, als würde Britneys Vater mehr und mehr Kontrolle über das Leben seiner Tochter Britney an andere Akteure abgeben.

Britneys Vater Jamie Spears

Ist das ein erstes Anzeichen dafür, dass Britney bald aus der Vormundschaft ihres Vaters befreit wird? Womöglich schon. Allerdings wurde die Vormundschaft ihres Vaters bis zum 1. Februar 2021 verlängert. Mindestens so lange wird Herr Jamie Spears also noch das Leben seiner Tochter regeln.

lmh

  • Quelle:
  • Noizz.de