Ein weiblicher Bond? Nicht mit den Bond-Machern – schade, eigentlich ...

Wir haben wirklich all unsere Hoffnungen in den neuen Bond-Streifen gesteckt: Der letzte Streifen mit Daniel Craig in der Hauptrolle, soll eine neue Ära einläuten. Gerüchten zu Folge, soll der Geheimagent im Dienste ihrer Majestät sogar heiraten, sesshaft werden und seine Frau darf ihren Nachnamen behalten!

>> Billie Eilish singt den neuen Bond-Song – als jüngste Künstlerin aller Zeiten

Außerdem hat Hollywoods neue Serien- und Film-Drehbuch-Wunderwaffe, "Fleabag"-Star Phoebe Waller-Bridge, das Drehbuch überarbeitet und dem ganzen so wohlmöglich einen weitaus, komplexeren und diverseren Anstrich verliehen. Soviel Emanzipations-Potenzial muss man erst Mal verdauen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das sieht Bond-Produzentin Barbara Broccoli wohl ähnlich. Im April kommt der 25. James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" in die Kinos. Schon lange spekulieren Bond-Fans über mögliche Nachfolger für Daniel Craig, offiziell ist noch nichts bekannt. Eine Frau wird es jedenfalls nicht sein, wie Bond-Produzentin Barbara Broccoli in einem Interview des US-Filmbranchenblatts "Variety“ betonte.

"Er kann jede Hautfarbe haben, aber er ist männlich“, sagte Broccoli über den Geheimagenten ihrer Majestät. Die US-Produzentin sprach sich dafür aus, "starke weibliche Charaktere“ zu schaffen. Kein Interesse habe sie daran, eine männliche Figur zu nehmen und von einer Frau spielen zu lassen. "Ich denke, Frauen sind weitaus interessanter als das“, betonte Broccoli. Tja, das lässt uns zu mindest einen kleinen Hoffnungsschimmer.

>> Hollywood-Star Rami Malek ist das neue Gesicht von Yves Saint Laurent

Regie beim 25. Bond-Film führt der US-Amerikaner Cary Fukunaga. An der Seite von Craig wird Oscar-Gewinner Rami Malek ("Bohemian Rhapsody“) den Part des Bösewichtes übernehmen. Ana de Armas, Léa Seydoux, Ralph Fiennes, Naomie Harris und Christoph Waltz spielen ebenfalls mit.

[Text: Zusammen mit dpa/sw]

  • Quelle:
  • Noizz.de