Bollywood bringt seine erste LGBTQ-Rom-Com auf die Leinwand – und möchte das Stigma ums Schwulsein bekämpfen.

2018 hob der Oberste Gerichtshof Indiens sein Homosexualitätsverbot auf, das noch aus der Kolonialzeit stammte. Obwohl die LGBTQ-Community weiter stigmatisiert wird und mangelndem Rechtsschutz ausgesetzt ist, geht der Kampf in dem südostasiatischen Land weiter. Jetzt wurde die erste romantische Komödie in Bollywood gedreht – in der ein schwuler Inder gegen die Homophobie seines Vaters kämpft.

>> Studie: Gleichgeschlechtliche Ehepaare sind glücklicher als heterosexuelle Ehepaare

Wenn der Vater an Homophobie leidet ...

Der Trailer zu "Shubh Mangal Zyada Saavdhan" ("Sei besonders vorsichtig mit der Ehe") knallte innerhalb der ersten 24 Stunden mit über 50 Millionen Views durch die Decke. Im Clip ist der Hauptcharakter, gespielt von Ayushmann Khurrana, oben ohne mit einer LGBTQ-Fahne bekleidet zu sehen. Die Storyline dreht sich um ihn und seinen Vater, dessen "Krankheit" er heilen möchte. Papa leidet ganz offensichtlich an Homophobie.

Schauspieler Ayushmann Khurrana
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Gegenüber der französischen Presseagentur sagte Drehbuchautor und Regisseur Hitesh Kewalya, ihm sei es wichtig gewesen, schwule Menschen in der Komödie nicht zu veralbern. Der Film soll bereits kommenden Freitag erscheinen.

>> Wladimir Putin über Ehe für alle: "Solange ich im Kreml bin, wird es so etwas nicht geben"

  • Quelle:
  • Noizz.de