Der US-Sender AMC kündigt auch direkt einen riesen Spoiler an!

In nur zwei Monaten kehrt unser Lieblingsloseranwalt zurück auf die Bildschirme: Am sechsten August startet die vierte Staffel von „Better Call Saul“ in den USA. Das teilte jetzt der amerikanische Sender AMC mit.

„Better Call Saul“ erzählt die Geschichte des glücklosen Anwalts Jimmy McGill (Bob Odenkirk), der sich langsam in den gerissenen, aber auch immer mindestens halblegal handelnden Saul Goodman verwandelt.

Die Figur dürfte vielen schon länger bekannt sein: Saul Goodman war jahrelang schon eine der beliebtesten Nebenfiguren in der Kultserie „Breaking Bad“, indem der krebskranke Chemielehrer Walter White zu einem gefürchteten Crystal Meth-Dealer wird.

Damals regelte Saul für White den nötigen Papierkram, den das Dealerleben so mit sich zieht, also: Geldwäsche, Tarnidentitäten, Steuertricks, Saul kannte immer einen, der einen kennt. „Better Call Saul“ erzählt seitdem seine eigene Geschichte, die sechs Jahre vor Beginn der Handlung von „Breaking Bad“ ansetzt. Schon vor Start der vierten Staffel ließen die Macher aber schon eine ziemliche Bombe platzen.

[SPOILERALARM: Wenn du keine weitergehenden Informationen zu der kommenden Staffel lesen willst, solltest hier nicht mehr weiterlesen!]

In der Mitteilung zum Staffelstart teilte der Sender AMC mit, dass sich ein Großteil der vierten Staffel darum drehen wird, wie Jimmy/Saul mit dem Tod seines Bruders Chuck fertig wird.

Wir erinnern uns: Im Laufe der Serie eskalierte der Streit zwischen dem unglücklichen Jimmy und seinem weitaus erfolgreicheren, aber auch kranken Bruder Chuck immer mehr. Die dritte Staffel endete damit, dass Chuck sein Haus in Brand setzt, nachdem er zuvor aus seiner eigenen Anwaltsfirma herausgedrängt wird und seine Ängste vor elektromagnetischer Strahlung wieder zurückgekehrt waren. Der Ausgang des Brands dürfte nun klar sein.

Bei der Ankündigung der Staffel wurde auch ein weiteres Detail offenbart: Es wird eine Rückkehr der beiden Salamanca-Brüder geben. Die beiden brutalen Killer waren bereits in vielen Folgen von Breaking Bad zu sehen.

In Deutschland war die Serie bisher auf Netflix, Amazon Video und auch bei iTunes abrufbar. Genaue Angaben, wann die neuen Folgen in Deutschland zu sehen sein werden, gibt es allerdings noch nicht. In der Vergangenheit war es so, dass ein Tag nach der Ausstrahlung in den USA die aktuelle Folge auch auf den genannten Portalen abrufbar war.

Quelle: Noizz.de