„One Love Manchester“ geht zu Gunsten der Opfer des Anschlags.

Am 22. Mai 2017 sprengte sich ein Selbstmordattentäter in Manchester in die Luft. Am Ausgang der Manchester Arena, nach einem Konzert der amerikanischen Sängerin.

22 Menschen kamen dabei ums Leben, darunter ein achtjähriges Mädchen und viele weitere sehr junge Fans. Hunderte wurden verletzt und sind für immer traumatisiert.

Gegen den Terror

Trauernde Bürger gedenken den Opfern des Anschlags Foto: Jonathan Brady / dpa picture alliance

Man kann sich berechtigt die Frage stellen, ob man nach so einem Anschlag nochmal ins Stadion gehen würde.

Um dem Ziel der Terroristen, dass wir eben nicht mehr auf Events gehen, entgegenzutreten, hat Ariana Grande ein Benefizkonzert organisiert. Sie will ihren Fans jetzt nah sein und mit ihnen Zeit verbringen.

Sie kündigte dies auf ihrem Twitter-Account ohne einem Kommentar an.

Unter dem Namen „One Love Manchester“ wird am Sonntag im „Emirates Old Trafford Cricket Stadion“ ein Konzert stattfinden, bei dem, einem Bericht der Manchester Evening News zuffolge, der komplette Erlös in einen Spendenfonds der Stadt Manchester für die Opfer des Anschlags gehen wird.

Das Line-Up kann sich sehen lassen

Coldplay wird auch dabei sein Foto: Dan Peled / dpa picture alliance

Die Veranstalter gehen davon aus, dass mindestens zwei Millionen Pfund (circa 2,3 Millionen Euro) dabei umgesetzt werden.

Denn: Das Line-Up ist mit den größten Stars unserer Zeit besetzt. Bisher haben sich Justin Bieber, Miley Cyrus, Coldplay, Katy Perry, Pharrell Williams, Take That, Usher, Niall Horan von One Direction und die Black Eyed Peas dazu bereit erklärt aufzutreten – und verzichten dabei auf ihre hohen Gagen.

Die Show wird glechzeitig das größte Live-Event sein, dass jemals in Manchester stattgefunden hat und wird live auf BBC im TV und im Radio übertragen.

Besondere Geste

Für alle Fans, die auf dem Konzert am 22. Mai waren, ist der Eintritt natürlich frei. Das hat der Promoter Live Nation garantiert und es dem Ticketverkäufer Ticketmaster mitgeteilt.

Hintergrund der Rückker von Ariana Grande, in die Stadt des Terroranschlags nach ihrem Konzert, ist ein emotionaler Twitter-Post, den die Sängerin veröffentlichte nachdem sie ihre Tour abgesagt hatte.

Sie versprach darin zurück zu kommen und tut dies jetzt mit einer sehr guten Sache, in einer mutigen Weise. Es wird erwartet, dass sich in den kommenden Tagen noch weitere Stars bereit erklären mitzumachen.

Oasis vereint die Stadt mit besonderem Lied

Gestern Abend erst veranstaltete die Band Oasis, die selbst aus Manchester kommt, ein kleines Benefizkonzert. Dabei ereignete sich diese emotionale Szene, in der das Publikum „Don't Look Back in Anger“ laut mitsang.

Dieses Lied hat sich in den letzten Tagen zu einer Art Hymne, zur Bewältigung der Trauer in Manchester entwickelt.

Quelle: Noizz.de