The Game is on!

Gebt es einfach zu: Die BBC-Verfilmung des Doyle-Klassikers „Sherlock“ ist eine der besten Serien des Jahrzehnts. Zwar ist nicht klar, ob es eine weitere Staffel mit dem Detektiv-Duo Sherlock Holmes und John Watson geben wird, doch das Sherlock-Universum expandiert: In London eröffnet nämlich bald „Sherlock: The Game is Now“ – ein Escape Room, ganz im Stile der Serie.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mycroft Holmes, Sherlocks älterer Bruder und hohes Tier in der britischen Regierung, erklärt in einem Video das Escape Room-Szenario: Sherlock ist auf mysteriöse Weise im Ausland verschwunden, sein Netzwerk aus Informanten und Helfern beginnt, sich aufzulösen. Es gibt Not am Mann, und so wird euer Team rekrutiert und auf verschiedene Missionen durch London geschickt.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wir, die normalen Menschen, stecken plötzlich in Sherlocks Schuhen - müssen durch die Straßen der britischen Metropole irren, durch die ikonischen Film-Orte laufen und Rätsel lösen, die die nationale Sicherheit Großbritanniens gefährden. Was für eine Rolle Dr. Watson spielen wird, ist noch nicht klar...

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bei der Entwicklung des Spiels hatten auch die Macher der BBC-Serie, insbesondere Steven Moffat und Mark Gattis, ihre Finger im Spiel. Das Abenteuer dauert etwa anderthalb Stunden und kann mit vier bis sechs Personen gespielt werden. Teil des Spiels ist auch das Geheimnis um den Austragungsort, der irgendwo im Zentrum Londons liegt. Nur wer den Escape Room bucht, erhält die Adresse, denn keiner möchte, dass Agenten von Feinden in die "Hauptzentrale" eindringen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der Spaß kostet 54 britische Pfund pro Person. Kein Schnäppchen, aber die Sherlock-Experience ist halt auch High Class.

Auch für diejenigen, die nicht nach Großbritannien fahren können oder wollen, gibt es Hoffnung – auf Facebook erklärte das Team, dass „The Game Is Now“ bald international expandieren soll. Und auch auf den sozialen Netzwerken sollen Rätsel verbreitet werden.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

„Sherlock: The Game is Now“ soll noch in diesem Jahr eröffnen. Wann genau, ist noch nicht bekannt.

  • Quelle:
  • Noizz.de