Mit Spannung warten alle Studio-Ghibli-Fans auf den neusten Streifen des Vater-Sohn-Gespanns Hayao und Goro Miyazaki. Nun gibt es erste Einblicke in "Aya to Majo", der den englischen Titel "Aya and the Witch" trägt. Der im 3DCG-Stil animierte Film lässt manches Anime-Fanherz aber nicht gerade vor Freude in die Luft springen.

Zugegeben 2020 ist bisher eher suboptimal für uns alle gelaufen, aber zumindest an der Animé- und Mangafront könnte das Jahr doch noch ganz gut werden. Vor allem, wenn du Studio Ghibli liebst: Schon Ende dieses Jahres soll der Anime "Aya to Majo", der auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Diana Wynne Jones basiert, ins japanische Fernsehen kommen.

>> Studio Ghibli auf Netflix: Das sind die besten Filme

Verantwortlich für das neuste Projekt aus dem Hause Ghibli ist niemand Geringeres als Altmeister Hayao Miyazaki, der schon den Oscar-Preisträger "Chihiros Reise ins Zauberland" umgesetzt hat. Während Hayao selbst für die Planung und Entwicklung verantwortlich ist, macht sein Sohn Goro die Regie. Das Besondere bei dem Streifen: Es wird der erste vollständig animierte Film mit 3DCG-Technik sein.

Hier gibt es noch mal alle Infos zum neuen Film:

>> Endlich: Studio Ghibli beglückt uns mit neuem Meisterwerk von Anime-Mastermind Hayao Miyazaki

Wenn du dir bis jetzt nicht wirklich vorstellen konntest, wie so ein komplett digital animierter Anime aussehen könnte, kommt nun die Auflösung. Studio Ghibli veröffentlichte nämlich direkt erste Bilder von "Aya to Majo". Und: Es sieht einfach ganz anders aus, als alles, was bisher da war. Für Freunde kunstvoller Zeichnungen und den warmen, weichen Farben wahrscheinlich etwas gewöhnungsbedürftig.

Hier sieht ihr erste Bilder aus "Aya to Majo":

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Studio Ghibli arbeitet an eigenem Freizeitpark – so soll er aussehen

Im Netz wird schon heftigst über den neuen Stil diskutiert: Zeitgemäß oder einfach nur unpassend? Bis ihr euch ein eigenes Bild von der Geschichte und Umsetzung machen könnt, müsst ihr euch allerdings noch etwas gedulden: Erst Ende 2020 wird der Film in Japan im TV zu sehen sein, für Deutschland ist noch kein Veröffentlichungstermin genannt.

  • Quelle:
  • Noizz.de