Ein US-Klatschportal ist sich sicher.

Ein öffentliches Familien-Statement hat es bereits angedeutet. Nun scheint es, obwohl es keine offiziellen Bestätigung gibt, immer wahrscheinlicher, dass der Star-DJ Avicii Selbstmord begangen hat. Der 28-Jährige wurde am 20. April tot während seines Urlaubs im Oman aufgefunden.

Das US-Promi-Portal „TMZ“ behauptet nun, mit mehreren engen Vertrauten von Aviciis Familie gesprochen und rausgefunden zu haben, dass Tim Bergling definitiv Suizid begangen hat. Avicii soll eine Weinflasche zerschlagen und sich bewusst mit einer Glasscherbe so stark verletzt haben, dass er verblutet sei.

Dass Avicii aufgrund seiner Arbeit körperlich ausgezehrt war, war auch der Grund warum der Musiker vor knapp zwei Jahren ankündigte, keine Live-Shows mehr zu spielen. Besonders eine neue Netflix-Doku zeigt, dass es dem DJ weder psychisch noch physisch gut ging. Auch ein am 26. April veröffentlichte Erklärung seiner Familie beinhaltet Sätze wie „Er konnte nicht länger weitermachen. Er wollte Frieden finden“.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Doch die Todesursache ist noch nicht bestätigt worden – ob die Polizei oder die Angehörigen Tim Berglings überhaupt ein Statement dazu abgeben werden, ist nicht bekannt.

  • Quelle:
  • Noizz.de