"Ich glaube nicht, dass ich jemals wissen werde, wie ich darüber sprechen soll, ohne zu weinen."

Sängerin Ariana Grande hat zum ersten Mal über ihr Leiden einer posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) nach dem Bombenattentat bei ihrem Konzert in Manchester in Großbritannien gesprochen, bei dem im vergangenen Jahr 22 Menschen ums Leben kamen.

Der Angreifer Salman Abedi zündete am Ende von Arianas Konzert eine Bombe. Viele der Opfer waren Teenager, das jüngste Opfer war gerade einmal acht Jahre alt.

"Ich kenne diese Familien und meine Fans, und alle die dort waren, haben auch eine Menge miterlebt", sagte die Sängerin über die Symptome von PTBS, in einem Interview mit der britischen Vogue.

"Ich glaube nicht, dass ich jemals wissen werde, wie ich darüber sprechen soll, ohne zu weinen," fügte die 24-jährige Amerikanerin hinzu.

"Es ist schwer darüber zu reden, weil so viele Menschen so schwere Verluste erlitten haben", sagte Ariana. Das Wichtigste sei sich nun Zeit zu nehmen, um sich von dem Trauma zu erholen.

Unmittelbar nach dem Angriff brach Ariana mehrere Konzerte ab und kehrte erst zum Benefizkonzert "One Love Manchester", das über 13 Millionen Dollar für die Opfer einbrachte, wieder auf die Bühne zurück.

Aber als etwas Ruhe einkehrte, sagte Ariana, erreichte ihre Angst eine neue Intensität.

Was ist PTBS?

PTBS ist eine Form der Angststörung, die auftritt, wenn sich eindringende Erinnerungen, die mit der Angst von einem traumatischen Ereignis verbunden sind, immer wieder ins Gedächnis rufen.

Die Opfer blieben nicht vergessen

Nach dem ersten Jahrestag des Angriffs zeigt Ariana auf Social Media ihr neues Bienentattoo hinter ihrem Ohr, das an die Tragödie erinnern soll.

Die Arbeiterbiene gilt als Symbol für Manchester, das die industrielle Vergangenheit der Stadt darstellt und auch in seinem Wappen erscheint.

Neues Album wird kommen

Im April veröffentlichte Ariana Grande "No Tears Left to Cry", welches die erste Single aus ihrem neuen Album "Sweetener" ist. In dem Lied verarbeitet sie die Grausamkeiten des Attentats.

Neue Musik hat die Sängerin auch angekündigt! Bei einem Konzert am Samstag performte sie den neuen Track "The Light Is Coming", den sie zusammen mit Rapperin Nicki Minaj aufgenommen hat. Bereits am 20. Juni soll die neue Kollaboration erscheinen.

Quelle: Noizz.de