Wir spoilern auch nicht, versprochen!

Am Donnerstag kommt der neue Streifen mit Matthias Schweighöfer und Till Schweiger in die Kinos. Letzterer spielt in „Hot Dog“ einen ziemlich abgebrühten GSG-10-Ermittler. Schweighöfer schlüpft derweil in die Rolle eines schüchternen Schreibtisch-Polizisten, der gerne mal etwas mehr erleben würde. Zusammen müssen Theo und Luke die Präsidententochter Mascha aus den Fängen von Terroristen befreien.

5 Infos zum Film, die ihr unbedingt wissen müsst, um mitzureden:

1. Matthias Schweighöfer vögelt einen riesen Teddybären!

Schon im Trailer des Films ist zu sehen: Als Matthias Schweighöfer morgens aufwacht, liegt er im Bett ohne Hose, streckt seinen nackten Hintern in die Kamera und steckt offenbar in einem großen Plüsch-Teddy fest.

2. Die entführte Mascha wird von einem Ex-Playmate gespielt!

Sie ist die Neu-Entdeckung von Till Schweiger und Matthias Schweighöfer: Lisa Tomaschewsky. Wie BILD berichtet, hat sie sich 2009 für den Playboy ausgezogen und war damals Playmate des Monats Februar.

3. Der Regisseur hat als Produktionsfahrer angefangen!

Das nennt man wohl eine steile Karriere: Torsten Künstler, hatte vor über 20 Jahren beim Film angefangen. Wie auf seiner Homepage zu lesen ist, hat er damals als Fahrer bei Fernsehproduktionen gearbeitet.

4. „Hot Dog“ ist bei der Test-Vorführung durchgefallen!

Ziemlich mieses Ergebnis: Der Streifen soll bei den ersten Test-Vorführungen im vergangenen Jahr mega schlecht bei den Zuschauern abgeschnitten haben, das berichtete BILD.

5. Schweigers Tochter Lilli spielt mit!

Und zwar zum ersten Mal! Sie sei beim Dreh sehr aufgeregt gewesen, sagte Til Schweiger in einem ARD-Interview. Emma Schweiger, die Schwester von Lilli, hat bereits in mehreren Schweiger Streifen mitgespielt.

Quelle: Noizz.de