Das Binge-Watching geht weiter.

Pünktlich zum Monatsanfang haben unsere liebsten Streaming-Dienste Netflix und Amazon Prime ihr Sortiment wieder erweitert. Netflix bleibt dabei seinem Trend treu und setzt vor allem auf seine Eigenproduktionen. In den kommenden 30 Tagen starten 14 „Originals“ oder bestehende Serien gehen in die nächste Staffel. Dazu gehört etwa Marvel’s Luke Cage. „Sense 8“-Fans können sich ab dem 8. Juni auf das Serienfinale freuen.

Wer bei Prosieben die sechste Staffel von New Girl verpasst hat, kommt bei Netflix ab sofort auch auf seine Kosten. Gleiches gilt für die dritte Staffel von Zoo. Dort müssen sich Serienjunkies aber noch bis zum 30. Juni gedulden. Film-Liebhaber können sich auf Django Unchained, die Hangover-Trilogie oder die deutschen Komödien über den „Wixxer“ freuen. Weitere Highlights seht ihr hier:

Amazons Highlights fangen mit Homeland an. In der letzten Staffel, die auf Prime zu sehen war, rettete Carrie Mathinson Berlin. Nun geht es zurück nach Amerika, wo die CIA-Analystin in New York einer Verschwörung auf der Spur ist. Die sechste Staffel war die erste, die Sat.1 nur im Pay-TV zeigte. Die Aufnahme ins Prime-Programm gibt also erstmals einer größeren Zuschauerschaft in Deutschland die Chance, bei Homeland am Ball zu bleiben.

Wer weiterhin eine Serie sehen will, die in Berlin spielt, soll auch auf seine Kosten kommen. Amazon hat die erste Staffel von 4 Blocks in seine Flatrate aufgenommen. So lässt sich die Wartezeit bis zu den neuen Folgen über den Familienclan in Neukölln doch bestens vertreiben. An der Filmfront kommen diese Titel dazu:

  • The Party​ (ab 1. Juni)
  • Spacewalker​ (ab 5. Juni)
  • Darkland​ (ab 12. Juni)
  • Der Wein und der Wind​ (ab 14. Juni)
  • Ein ganzes halbes Jahr​ (ab 15. Juni)
  • American Honey​ (ab 23. Juni)
  • Die letzten Krieger​ (ab 23. Juni)
  • Tulpenfieber​ (ab 24. Juni)

Quelle: Noizz.de