Upcycling statt Entsorgen: Wir zeigen dir, wie du deinen ausgedienten Weihnachtsbaum sinnvoll upcyclen kannst.
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Da Tannen-, Kiefern- und Fichtennadeln ätherische Öle enthalten, kannst du aus ihnen ein wohltuendes, natürliches Heilbad machen.

Dafür brauchst du 100 bis 150 Gramm Nadeln, die etwa 10 Minuten in einem Topf mit Wasser gekocht werden. Anschließend den Sud durch ein Sieb ins Badewasser gießen. Die ätherischen Öle wirken schleimlösend und entspannend und helfen super bei Erkältungen und Stress.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sollte dein Weihnachtsbaum eine Fichte oder Kiefer sein, kannst du aus den Nadeln auch einen gesunden Wintertee zubereiten.

Für eine Tasse Tee einfach einen Teelöffel klein geschnittene Nadeln 10 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. Durch die Kombination aus Vitamin C und ätherischen Ölen hilft der Tee bei Atemwegserkrankungen, wie Husten, Bronchitis und Asthma. Auch bei Muskelkater soll der Tee helfen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Du kannst deinen alten Weihnachtsbaum auch im Zoo abgeben. Elefanten, Ziegen und einige Vogelarten freuen sich über den Leckerbissen. Auch Affen, Löwen und Bären freuen sich über die Bäume als Spiel- und Klettermöglichkeit.

Allerdings bevorzugen die Zoos in der Regel Bäume, die nicht geschmückt waren, denn Lametta-Reste und Baumspray stellen für die Tiere ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wenn du ein kreatives Händchen hast, kannst du aus dem Baumstamm auch ein paar schöne Untersetzer machen. Einfach den Stamm in gleichmäßige Scheiben schneiden und mit etwas Sandpapier glattschleifen. Die Untersetzer sind super robust und eignen sich gut für heiße Getränke und Speisen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wer beim nächsten Weihnachtsfest keinen neuen Baum kaufen möchte, kann den alten noch einmal verwenden. Einfach alle Nadeln und feinen Äste abschneiden, den Baum ganz austrocknen lassen und das „Baumgerippe“ mit weißer Farbe besprühen.

Den weißen Weihnachtsbaum dann beim nächsten Weihnachtsfest mit Lichterketten und buntem Schmuck eindecken. Sieht super aus und schont Umwelt und Geldbeutel.

  • Quelle:
  • Noizz.de