Über fünf Milliarden Geräte sind gefährdet.

Sicherheitsexperten warnen vor einer neuen Schadsoftware, die euer Handy oder euren Laptop via Bluetooth anstecken könnte. Das meldet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Mittwoch.

Wer ist betroffen?

Die Schadsoftware greift prinzipiell alle Betriebssysteme an. Theoretisch könnten alle deine Geräte betroffen sein, so fern sie Bluetooth-fähig sind: iPhones, Android-Handys, Laptops und auch smarte Assistenten wie Alexa.

Wo liegt das Problem?

Aufgrund von Sicherheitslücken in der Software können sich Internet-Würmer in dein Handy einschleichen. Das funktioniert aber nur, wenn du in letzter Zeit mindestens einmal Bluetooth aktiviert hast.

Ist der Wurm erstmal auf deinem Handy, kann das Gerät unbemerkt aus dem Internet weitere Schadsoftware nachladen. Hacker könnten dann deine Daten oder Passwörter klauen.

Wie schütze ich mich?

Laut dem BSI solltet ihr dringend eure Software-Updates checken und euer Smartphone auf den neuesten Stand bringen.

Außerdem empfehlen die Sicherheitsexperten, Bluetooth immer nur dann zu aktivieren, wenn du es auch wirklich brauchst. Falls du dir unsicher bist, lass es lieber ausgeschalten.

Quelle: Noizz.de