Good News für alle Grafik-Nostalgiker.

Paint ist Nostalgie. Paint ist für Photoshop für Dumme. Paint ist Kunst. Die Grafiksoftware von Windows eignet sich für die Bearbeitung von Bildern: schneiden, drehen, malen, Texte einfügen. Doch im Juli 2017 verkündete Microsoft, dass das Tool nicht mehr vorinstalliert bei Windows zur Verfügung steht – geschweige denn weitere Updates folgen. Wer sich mit Adobe Photoshop nicht auskennt und Gimp nicht installiert hat, hatte ein Problem. Doch nun verspricht ein Microsoft-Mitarbeiter via Twitter: Paint bleibt!

Brandon LeBlanc verkündet auf der Social-Media-Plattform: "Ja, MSPaint wird in 1903 [dem Update] enthalten sein. Es wird vorerst ein Teil von Windows 10 bleiben." Ob das Tool dann auch als vorinstallierte App, oder in einer anderen Variante, bei Windows 10 zur Verfügung steht, bleibt allerdings ungewiss. Fest steht: Paint bleibt. Alle Möchtegern-Grafik-Designer können weiter Hipster-Kunst am Rechner kreieren.

Quelle: Noizz.de