Rührende Szenen in Manchester.

Es ist noch nicht lange her, dass ein Attentäter mehr als 20 Menschen nach einem Konzert von Ariana Grande mit in den Tod gerissen hat. Unter den Opfern waren auch Kinder.

Vertraut ihr mir?

Was machen Anschäge wie dieser mit uns? Spalten sie die Gesellschaft? Oder rücken wir näher zusammen? Das will ein moslemischer Youtuber wissen – und startet ein soziales Experiment. Er stellt sich mitten in Manchester mit verbundenen Augen vor eine Telefonzelle und wartet.

Neben ihm liegt ein Karton mit der Aufschrift „Ich bin Moslem und ich vertraue euch. Vetraut ihr mir genug, um mich zu umarmen?“

„Wir sind alle gleich“

Was dann passiert, geht unter die Haut. Zu Beginn des Videos nähert sich ein älterer Mann, der ihn ohne zu Zögern umarmt und sagt: „Du bist nicht allein.“ Ein anderer Mann findet noch rührendere Worte, als er sein Gegenüber drückt. „Wir sind alle gleich und sollten gegenseitig auf uns achten.“

Es folgen noch viele weitere emotionale Reaktionen. Ein Zeichen dafür, dass wir stärker sein können als die Angst.

Quelle: Noizz.de