Fünf Tonnen schwer, über acht Meter hoch und wie aus einem Anime gerissen.

Weil er als Kind immer die Roboter-Anime-Serie „Mobile Suit Gundam“ gesehen hat, ist der Japaner Masaaki Nagumo heute besessen von Robotern. Der Ingeneur hat sich über die Jahre einen eigenen Roboter-Fuhrpark selbst gebaut – alle angelehnt an seine liebsten Animeserien.

Doch jetzt hat Nagumo die ganz großen Geschütze aufgefahren – und in sechs Jahren Handarbeit den wohl größten Roboter der Welt gebaut. Fünf Tonnen schwer und über acht Meter hoch ist sein „LW Mononofu“ genannter Roboter, der von einem Piloten in seinem Inneren gesteuert wird.

Zufrieden ist Nagumo mit seinem Riesen-Roboter allerdings nicht: „Die Roboter, die ich in den Animes gesehen haben, bewegten sich schneller und waren stärker als Menschen. Das ist der Grund, warum das noch nicht mein bester Roboter sein kann.“

Während es bei dem Roboter von Masaaki Nagumo wohl eher um die Verwirklichung eines Kindheitstraumes geht, gibt es auch Roboter-Bauer, die es martialischere Beweggründe haben: Den Bau einer waschechten Kampfmaschine. Wie es aussieht, wenn solche Kolosse aufeinandertreffen, könnt ihr hier nachlesen.

Quelle: Noizz.de