Neben animierten Reaktionen, kannst du jetzt noch weitere spannende Features beim Video-Call benutzen.

Mit dabei sind Live Filter, animierte Reaktionen und die Möglichkeit Screenshots direkt abzuspeichern, ohne lange warten zu müssen – was bisher der Fall war.

Das animierte Reaktionen-Feature benutzt die fünf Reaktions-Emojis vom Messenger: das Herz, einen Smiley, ein überraschtes Gesicht, ein weinendes Gesicht und ein böses Gesicht.

Diese werden als Animation auf dein Live-Gesicht gespielt. Drückst du beispielsweise während des Video-Chats auf das weinende Emoji, laufen animierte Tränen dein Gesicht herunter. Drückst du auf das Herz, explodieren Herzen um dein Gesicht herum.

Passt dir beim Video-Chat der Hintergrund nicht so richtig zu deiner Stimmung, kannst du jetzt auch, wie bei Instagram, verschiedene Filter in deinen Live-Chat einfügen.

Begleitet wird das Feature von Snapchat-ähnlichen Augmented Reality Masken, die du während des Video-Calls aufsetzen kannst. Wolltest du nicht schon immer Hasenohren haben, wenn du mit deiner Freundin telefonierst?

Die Augmented Reality Masken des neuen Messenger Updates Foto: Facebook / Messenger

Facebook erstmals Vorreiter eines Features

Was diese Update so besonders macht ist die Tatsache, dass Facebook seit langem Mal wieder Vorreiter eines Features ist. Bisher übernahmen sie großteils die Ideen von Snapchat und Instagram.

Um das neue Update abzurunden, kannst du jetzt auch deinen Live-Chat mit den ganzen coolen Effekten, direkt mit einem Screenshot abspeichern.

In den USA ist das Update seit dem 26. Juni erhältlich. Schau also ab heute Mal auf deine Updates – die Chance ist sehr hoch, dass du diese coolen neuen Feautures bald haben kannst.

Quelle: Noizz.de