... bei Download Virus.

Ahhh, bald geht es los: Am Wochenende startet die allerletzte – ich wiederhole: allerletzte – super-finale GoT-Staffel. Dann werden wir endlich Bescheid wissen über das Schicksal Westeros und all seinen Intrigen, Affären, Liebesbeziehungen und Charakteren. Und viel wichtiger: Wer wird den eisernen Thron besteigen?

 >> Wer den Überblick verloren hat: Die geilste "Game of Thrones"-Zusammenfassung im Netz

Leider sehen wir hierzulande die Ausstrahlung der neuen Folgen von GoT erst einen Tag später auf Sky. Wer jetzt allerdings versucht ist, angesichts der fast Menschen unwürdigen Spannungskurve und der damit einhergehenden Spoiler-Folter-Hölle, die Serie illegal zu streamen oder downzuloaden, der sei gewarnt. "Game of Thrones" ist nämlich offiziell die Serie, die die meisten Rechner weltweit lahmlegt. Das fanden die Sicherheitsexperten des Softwareherstellers Kapersky in einer Analyse heraus. Die stellen unter anderem nämlich auch Anti-Viren-Programme her.

Dafür schauten sie sich an, welche TV-Sendungen, die am häufigsten illegal heruntergeladen werden, den meisten Schaden auf eurem Computer, Notebook oder Tablet anrichten. Dabei kam heraus: GoT-Fans mussten leider am öftesten feststellen, dass sie statt der neusten Folge, leider ein Virus heruntergeladen haben. Bei den 31 populärsten Sendungen aus dem Jahr 2018 waren 17 Prozent der insgesamt 126.340 entdeckten Schädlinge als GoT-Episoden getarnt.

Maleware is coming!

Die Experten befürchten sogar, dass die Zahl zum Start der neuen Staffel noch einmal nach oben gehen wird. Es lässt sich sogar ein Muster erkennen. Besonders betroffen waren die jeweils erste und letzte Folge einer Staffel, hinter der sich die Schadsoftware verborgen hat. Am krassesten mit Viren verseucht war die Folge "Winter is coming" im englischen Original  sein. Neben GoT waren außerdem häufig die Serien "The Walking Dead", "Suits", "The Big Bang Theory" und "Grey’s Anatomy" betroffen.

Also dann doch lieber besser legal streamen. Und wenn du doch schon Piraterie betreiben musst, dann raten die Sicherheitsexperten von Kapersky den Nutzern dazu, vor allem auf die Portale zu achten, die genutzt werden. Rechtschreibfehler und heruntergeladene Dateien mit dem Endkürzel ".exe" sollten die Alarmglocken schrillen lassen.

>> Für den echten GoT-Fan: Diese Gin-Ostereier sehen aus wie bei "Game of Thrones"

Quelle: Noizz.de