Virtual Reality macht es möglich.

Das IT-Unternehmen "Leap Motion" hat ein Demo für eine neue Art Virtual Reality-Erlebnis namens "Cat Explorer" veröffentlicht. Es ist im Grunde genau so, wie es klingt: Du "erkundest" die Muskeln, Organe und das Skelett eines Kätzchens nur mit deinen Händen.

Das heißt, dass der Nutzer das 3D-Modell einer Katze vor sich hat und dieses frei zerlegen und umherschieben kann.

Die niedliche Katzen-Demo ist nicht nur eine Spielerei, sondern hat eigentlich einen Bildungszweck. Denn sie zeigt, wie genaues Hand- und Finger-Tracking beispielsweise den Umgang mit medizinischen Bildungsprogrammen aufwerten kann.

"Cat Explorer" ist für Besitzer einer Oculus Rift und einer HTC Vive verfügbar. Besitzer des alten Leap-Motion-Controllers können sich hier eine passende Version herunterladen.

Quelle: Noizz.de