Die Stadt hat entschieden – da helfen auch mehr als eine Viertel Millionen Unterschriften nicht.

Während die Wetteraussichten in den meisten Teilen Deutschlands zur Silvesternacht eher frostig ausfallen und Temperaturen von bis zu Minus sechs Grad vorhersagen, sieht es in Australien ganz anders aus. Dort ist zwar zu dieser Zeit des Jahres eh Sommer, aber der australische Hitzesommer 2019 bricht alle Rekorde – und bringt Dürre und Waldbrände mit sich.

Temperaturen von bis zu 43 Grad und anhaltender Trockenheit drohen im Westen Sydneys weiterhin, die Brandgefahr werde zu Wochenbeginn noch zunehmen. Angesichts dieser Prognosen fordern viele Australier einen Verzicht des berühmten Feuerwerks in der Millionenstadt Sydney. Das spektakuläre Feuerwerk ist das erste weltweit, dass das neue Jahr in Empfang nimmt, die Bilder werden international übertragen. Jedes Jahr gibt die Stadt umgerechnet rund 3,6 Millionen Euro für das Feuerwerk aus.

Eine Online-Petition hatte gefordert, in diesem Jahr auf das Lichtspektakel zu verzichten und das Geld stattdessen der australischen Feuerwehr und Tierschutzorganisationen zu spenden. Mehr als 270.000 Menschen haben die Petition bereits unterzeichnet. Die Stadt Sydney hält an ihren Plänen trotzdem fest und will das Feuerwerk wie geplant stattfinden lassen.

>> Mehr über die Petitionen und die Hintergründe erfährst du in diesem Artikel

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In einem offiziellen Schreiben hat die Stadt Sydney erklärt, wieso es trotzdem das gigantische Feuerwerk am Hafen geben wird. Eine Absage des Events würde nicht nur der Wirtschaft der Stadt schaden, die Einnahmen in Höhe von Hunderten Millionen australischen Dollars erwartet, sondern auch die Silvesterpläne und Buchungen von vielen Touristen ruinieren. Außerdem sei das Geld bereits für die Feuerwerksvorbereitung ausgegeben worden.

Seit Oktober gibt es immer wieder Buschbrände im Bundesstaat New South Wales, dessen Hauptstadt Sydney ist. Aktuell lodern rund 70 Brände, 30 davon sind außer Kontrolle. In Australiens Hauptstadt Canberra stiegen die Temperaturen auf 38 Grad Celsius. Die Stadt hob ihre Brandwarnstufe an und verhängte ein absolutes Verbot für Feuer.

Mehr zu diesem Thema:

>> Diese 8 Fakten werden deine Meinung zu Silvester komplett ändern

>> Der Überblick: In diesen deutschen Städten ist Böllern verboten

  • Quelle:
  • Noizz.de