Mit diesem Instagram-Foto hat er sich selbst verraten...

Gesetze brechen und Fotos davon posten - eine clevere Aktion war das nun nicht gerade. Campino, Sänger der "Toten Hosen", und drei weitere Personen sollen nach einem Konzert im DDV-Stadion in das Georg-Arngold-Bad in Dresden eingebrochen sein. Die Dresdener Bäder Gmbh hat die Gruppe nun eigenen Angaben zufolge angezeigt. Ein Foto auf dem Instagram-Account der Band hatte darauf aufmerksam gemacht. "Sonntag 1:54 Baden gehen in Dresden...", heißt es in der Bildunterschrift.

Für Campino & Co. gebe es keinen Sonderstatus, sagte Geschäftsführer Matthias Waurick. Zwischen Prominenten und Unbekannten werde nicht unterschieden. Wie Campino und seine drei Begleiter in das Bad gelangt sind, müsse noch untersucht werden. Schäden seien nicht bekannt. Immerhin.

Quelle: Noizz.de