Wenn Energydrinks zur Einstiegsdroge werden

Robin Kittelmann

Politik, Gesellschaft, Motor
Teilen
21
Twittern
Dürfen wir noch Energy-Drinks trinken? Foto: dpa picture alliance

Energy-Drinks sollen Drogensucht fördern.

Eine neue Studie der Maryland University in den USA stellt eine interessante These auf. Sie hat den Zusammenhang zwischen hohem Energydrink-Konsum und Drogenabhängigkeit untersucht.

Teilgenommen haben fast 2000 junge Menschen im Alter von 21 bis 25.

Das Ergebnis: Diejenigen, die große Mengen an Zucker und koffeinhaltigen Getränken zu sich nehmen, werden eher drogenabhängig. Und das schon innerhalb der nächsten fünf Jahre. Und mit „Drogen“ ist auch Kokain gemeint.

Dürfen wir jetzt noch Enrgydrinks trinken?

Momentan besteht noch kein Grund zur Aufregung. Dass Energydrinks nicht gesund sind, ist bekannt. Die Ergebnisse der Studie sind aber noch lange nicht wissenschaftlich bewiesen.

Zum einen ist dafür die untersuchte Gruppe zu klein. Außerdem verweist die Studie selbst darauf, dass noch mehr Untersuchungen nötig sind.

Sie erklärt auch nicht, wieso Menschen mit großen Durst auf Energydrinks sich häufiger Lines reinziehen sollen. Du kannst also weiterhin zum Energydrink greifen, solange du dabei maßvoll bleibst.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen