So sieht es aus, wenn ein Typ in tausend Mausefallen springt

Teilen
11
Twittern
Bildschirmfoto 2017-05-11 um 12.01.15 Foto: The Slow Mo Guys / YouTube

In Slow-Motion wird daraus Kunst.

Gavin Free und Dan Gruchy machen spektakuläre Slow-Mo-Videos und stellen sie auf Youtube. Ihre Kamera kostet 150 000 Euro. Dass sie das Geld wert ist, beweist auch das neueste Video.

Vier Stunden Vorbereitung

Die Versuchsanweisung: Dan springt in ein Meer von tausend Mausefallen und wird dabei gefilmt, in Slow-Motion natürlich. Davor haben die beiden Youtuber vier Stunden gebraucht, um alle Fallen auf einem großen Trampolin aufzustellen.

Dann steigt Dan auf die Leiter und springt. Zuerst kommt er mit dem linken Arm auf, bis sein Oberkörper mit dem Mausefallen-Meer Bekanntschaft macht. Als er für kurze Zeit tief im Trampolin versinkt, fliegen die Mausefallen wie Katapulte in die Luft.

Ihr Kanal heißt „The Slo Mo Guys“

Nach der Slow-Motion-Aufnahme folgt das Video in Echtzeit. In nur vier Sekunden eskalieren 1000 Mausefallen. Gavin Free und Dan Gruchy haben schon mehrere verrückte Videos veröffentlicht. Sie nennen sich „The Slow Mo Guys“.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen