Warum die Netflix-Aktie so krass fiel

Teilen
Twittern
Müssen wir Netflix bald abschalten? Foto: freestocks.org / pexels.com/freestocks.org

Müssen wir jetzt um unsere Serien bangen?

Millionen neuer Kunden, Milliarden Gewinne – miese Kurse. An der Börse ist die Netflix-Aktie um 13 Prozent gefallen. Der Grund: eigentlich sollte Netflix noch mehr Geld einfahren ...

Liegt das an den Eigenproduktionen?

Eigentlich sind die ein Grund für den Erfolg des US-Unternehmens. Mit Serien wie „Orange is the New Black” oder „House of Cards” hatte Netflix Millionen neuer Abonnenten gewonnen. Gerade hatte der Streaming-Dienst angekündigt, sich noch mehr auf eigene Drehs zu konzentrieren.

Seit dem letzten Jahr ist der Gewinn des Unternehmens von 65 Milliarden auf 384 Milliarden Dollar angestiegen. Eigentlich enorm. Aber die Aktien-Anleger hatten sich wohl noch mehr von dem Unternehmen versprochen ... Deshalb ist die Aktie zusammengekracht.

Deutlich zu erkennen: Die Netflix-Aktie ist abgestürzt Foto: Wallstreet Online / wallstreet-online.de

Werden unsere Lieblingsserien jetzt eingestellt?

Nein, danach sieht es nicht aus. Stattdessen will Netflix acht Milliarden Dollar investieren.

Es wird also weitergehen mit Netflix.

Die Aktie hat sich übrigens schon wieder ein bisschen erholt – und ist nach dem Absturz schon wieder auf dem Weg nach oben!

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen