Kennst du alle Trivia-Fakten rund um den Oscar?

Katja Belousova

Filme & Serien
Teilen
Twittern

Dieses Quiz ist alles andere als La La langweilig.

Die Oscar-Verleihung steht vor der Tür und Hollywood wirft sich für den roten Teppich in Schale. Aber wissen die Promis – und vor allem ihr – alles über den bedeutendsten Filmpreis der Welt?

„La La Land“ gilt 2017 als großer Oscar-Favorit mit 14 Nominierungen. Welcher der folgenden Filme hatte ebenfalls 14 Oscar-Nominierungen?

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Titanic
Avatar
„Ich bin der König der Welt!“ (Titanic) Nächste Frage
Mit seinen 14 Nominierungen zieht „La La Land“ gleich mit „Titanic" und „Alles über Eva“. Ob Damien Chazelles Film auch den Rekord für die meisten Auszeichnungen knacken kann? Der liegt derzeit bei elf Trophäen (Titanic, Ben Hur, Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs).

„La La Land“ könnte auch in allen „Big Five“-Kategorien gewinnen. Welcher Preis zählt denn nicht zu den großen Fünf?

Bestes Drehbuch
Beste Regie
Beste Filmmusik
„Marsch zurück auf die Schulbank, kleine Starling!" (Das Schweigen der Lämmer) Nächste Frage
Neben dem besten Drehbuch und der besten Regie gehören auch die beiden Hauptdarsteller-Preise und die Kategorie bester Film zu den Big Five. Alle fünf konnten bisher nur „Das Schweigen der Lämmer“, „Einer flog über das Kuckucksnest“ und „Es geschah in einer Nacht“ gewinnen.

Kaum zu glauben, aber einer dieser Streifen hat tatsächlich den Oscar als bester Film gewonnen. Welcher?

Rambo
Rocky
Ein Schweinchen namens Babe
„Adriaaaan!“ (Rocky) Nächste Frage
Es ist schon traurig, dass „Rocky“ sich 1977 gegen Martin Scorseses „Taxi Driver“ durchsetzen konnte. Aber klassische Aufsteiger-Geschichten kamen in Hollywood schon immer besser an, als düstere Storys.

Natürlich gibt es auch große Verlierer. Welcher Film war am häufigsten nominiert, ohne auch nur einen Oscar mit nach Hause zu nehmen?

Die Farbe Lila
American Hustle
Pulp Fiction
„Wenn du mich schneidest, töte ich dich!" (Die Farbe Lila) Nächste Frage
1986 war Steven Spielbergs „Die Farbe Lila“ elf Mal nominiert – und ging komplett leer aus. Der Film teilt sich ein Schicksal mit dem Ballett-Drama „Am Wendepunkt“, das 1978 ebenfalls elf mal erfolglos nominiert war.

Eine Schauspielerin hat es sogar geschafft, im selben Jahr sowohl den Oscar als auch die Goldene Himbeere für die beste bzw. schlechteste Schauspielerin zu gewinnen. Wer?

Halle Berry
Gwyneth Paltrow
Sandra Bullock
„Halt dein blödes Maul oder ich komm da hoch und stopf es dir!" (The Blind Side) Nächste Frage
2010 war Sandra Bullocks Jahr. Sie gewann den Oscar als beste Hauptdarstellerin für „The Blind Side“ – man kann sich nicht nur über diese als Film getarnte Republikaner-Werbung streiten, sondern auch über Bullocks Leistung darin. Als eine Art ausgleichende Gerechtigkeit gab es im selben Jahr die Goldene Himbeere als schlechteste Darstellerin in „Verrückt nach Steve“.

Mit Gleichbereichtigung hat es Hollywood nicht so. Bisher hat nur eine einzige Frau jemals den Oscar als beste Regisseurin erhalten. Wer?

Kathryn Bigelow
Jane Campion
Sofia Coppola
„Ich bin zu alt für diese Scheiße!" (The Hurt Locker) Nächste Frage
Kathryn Bigelow ist tatsächlich die einzige Frau, die den Oscar im Regiefach gewann. Das war 2010 für „The Hurt Locker". Sofia Coppola gewann für ihren Film „Lost in Translation" „nur" den Drehbuch-Oscar.

Sofias Vater Francis Ford Coppola gewann hingegen schon den Oscar im Regiefach. Welcher Oscarpreisträger ist denn ein weiteres Familienmitglied der Coppolas?

Keanu Reeves
Nicolas Cage
George Clooney
„Ich bin nur hier um mich totzusaufen.“ (Leaving Las Vegas) Nächste Frage
Nicolas Cage heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Nicholas Kim Coppola und ist der Neffe von Francis Ford Coppola. 1996 gewann er einen Oscar als bester Hauptdarsteller für „Leaving Las Vegas“. Danach griff er bei der Rollenauswahl auch mal daneben – etwa in „Wicker Man – Ritual des Bösen“.

Es gibt offenbar ein Oscar-Gen, denn auch weitere Familien gewonnen. Welches Vater-Tochter-Paar blieb denn bisher jeweils ohne Goldjungen?

Jamie Lee Curtis und Tony Curtis
Angelina Jolie und Jon Voight
Jane Fonda und Henry Fonda
„Legen Sie sich nie mit einer Verrückten an, Sie frigide Frigatte!“ (Durchgeknallt) Nächste Frage
Weder Tony Curtis noch seine Tochter Jamie Lee Curtis gewannen einen Oscar. Angelina Jolie schon – einen äußerst fragwürdigen als beste Nebendarstellerin in „Durchgeknallt“.

Für die meisten Schauspieler ist der Oscar die Krönung ihrer Karriere. Einige haben ihn aber auch abgelehnt. Wer von diesen Herren verweigerte den Goldjungen?

Sean Penn
Marlon Brando
Al Pacino
„Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.“ (Der Pate) Nächste Frage
Für seine Darstellung des Don Vito Corleone bekam Marlon Brando einen Oscar als bester Hauptdarsteller. Bei der Verleihung 1973 weigerte er sich aber, den Preis anzunehmen. Er schickte eine Indianerin auf die Bühne, um gegen die Unterdrückung der Ureinwohner zu protestieren.

Zum Schluss gibt es noch echte Dramen: Welches Ereignis überschattete 1986 die Oscar-Verleihung?

der Tod einer Schauspielerin
eine Promi-Trennung auf offener Bühne
ein sexistischer Spruch des Moderators
„Der Tod hat immer das letzte Wort." (Der schmale Grad) Nächste Frage
1986 verstarb die Schauspielerin Sarah Cunningham während der Show an einem Asthma-Anfall. Sie war 67 Jahre alt.
Dein Ergebnis: Diese Leistung ist nicht Oscar-würdig!
Teile dein Ergebnis:
Teilen
Twittern
G+
Dein Ergebnis: Gut gemacht! Du hast ein gutes Film-Wissen.
Teile dein Ergebnis:
Teilen
Twittern
G+
Dein Ergebnis: Super! Hast du dich etwa schon bei einigen Verleihungen eingeschlichen.
Teile dein Ergebnis:
Teilen
Twittern
G+
Dein Ergebnis: And the Oscar goes to: YOU!
Teile dein Ergebnis:
Teilen
Twittern
G+
Dein Ergebnis:
Teile dein Ergebnis:
Teilen
Twittern
G+

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen