#mega #keinebremsen #gottkanzler #brückenbauen

Martin Schulz hat geschafft, was vorher nur Donald Trump gelungen ist: ein eigenes Subreddit, voll mit Memes und Lobhudeleien. Nach „the_donald“ folgt nun „the_schulz“.

Der SPD-Kanzlerkandidat reagierte darauf prompt mit einem „Grußwort” auf YouTube:

The Schulzexpress

Und überhaupt: Viele der Schlagworte, die derzeit zu hören sind („hohe Energie“, „Schulzexpress“) sind ziemlich direkte Anspielungen auf Donald Trump.

Trump hatte seinen Gegenkandidaten Jeb Bush zuvor nämlich als „Low Energy“ – also „wenig Energie“ – bezeichnet. Und der Schulzexpress bezieht sich darauf, dass Trumps Anhänger ihn oft mit einem unaufhaltsamen Zug verglichen hatten.

Doch damit nicht genug. Nun ist auf Reddit ein Martin-Schulz-Meme Wettbewerb gestartet. Und natürlich wird auch dort nicht an Übertreibungen gespart. Martin Schulz ist ja eh schon „Gottkanzler“.

Martin Schulz als Thor

Schon der Aufruf ist nicht gerade tief gestapelt: „Wir erhoffen uns damit, die Produktion der feuchtesten, überragendsten Maimais (Memes, anm. der Autorin) zu stimulieren (...) und die gesamte Demokratie zu verbessern.“

Rausgekommen ist zum Beipsiel DAS:

Schulz haut Trumps Mauer als Thor weg Foto: Rakaigrisch / reddit.com

Martin Schulz als Thor, der die Mauer kaputt schlägt und nebenbei noch die Rechtspopulisten und teils sogar Rechtsextremen wie Geert Wilders, Frauke Petry und Marine Le Pen weghaut.

Oder der Clip von Martin Schulz als Rennradfahrer auf dem Weg nach Berlin. Der ohne Strampeln alle andern überholt:

...Martin Schulz als Bademeister Europas!

Martin Schulz als Bademeister Europas Foto: Martin 'Chulztrain' Chulz! / reddit.com

Und natürlich – das Großartigste überhaupt – der Schulzszug Techno-Song.

Hier noch einmal der Schulzexpress als eine von hundert Variationen:

Die Mauer muss weg - gut, dass der Schulzexpress rollt Foto: almost_sente / reddit.com

Martin Schulz kann eben alles: Express, Superheld und natürlich Retter der EU und überhaupt der ganzen Welt.

Doch was bringen diese, teilweise gar nicht ernst gemeinten Memes überhaupt? Und: Wird der Hype überhaupt anhalten? Wir haben beim Politikwissenschaftler und Social-Media-Experten Kay Hinz nachgefragt.

Quelle: Noizz.de