Sind diese McDonald's-Schilder diskriminierend?

Teilen
138
Twittern
Warum geht ein Wegweiser nach links und der andere nach rechts? Foto: Nehir Ayhan / Facebook

Im Internet reagieren viele User mit Empörung.

In Mannheim schließt eine McDonald’s-Filiale am Marktplatz. Das allein könnte schon ein Grund für milden Aufruhr sein. So einfach ist die Geschichte aber nicht. Vielmehr geht es um zwei Schilder: eines in Deutsch, das andere in Türkisch.

Deutsche nach links, Türken nach rechts

Das deutsche Schild verweist nach links, auf die nächste Filiale. Der Hinweis auf Türkisch führt Menschen auf einen anderen Weg. Nach rechts nämlich, zu einer anderen Filiale.

Genau darüber regt sich der Facebook-Nutzer Nehir Ayhan in diesem Post auf. Er schreibt: „Deutsche Kunden werden an den Wasserturm (bessere Gegend) geschickt und türkische Kunden in die Mittelstraße (schlechtere Gegend)!!!“

Veranwortlicher meldet sich zu Wort

Unter seinem Post entwickelte sich eine Debatte: Viele User werfen dem Besitzer der Filiale Diskriminierung vor. Der Franchise-Nehmer der drei Filialen, Manfred Büch, möchte das so nicht stehen lassen.

Der Welt sagte er: „Ich habe nicht im Traum daran gedacht, dass jemand die Schilder so verstehen könnte, als wollten wir die Türken in eine schlechtere Gegend schicken.“ Er habe die Schilder bei einer türkischen Firma in Auftrag gegeben.

Es dauerte nur wenige Stunden, bis Büch den Hinweis auf Türkisch wieder entfernen ließ.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen