Das Bananen-Telefon kommt!

Teilen
23
Twittern
Palimm-palimm, die Banane klingelt! Foto: Banana Phone / Youtube.com | Banana Phone

Das ist so bekloppt, dass es fast wieder gut ist

Drei durchgeknallte Typen wollen ein Bananen-Telefon produzieren. Dazu haben Brian Brunsing, Charlie Katrycz und Max Brown ein Crowdfunding aufgesetzt, das am 1. Juni ausläuft. Schon jetzt haben sie 85 Prozent der erforderlichen Summe von 30.000 US-Dollar zusammen.

Die Idee hatte Brian 2015, im Sommer 2016 bastelten er und seine beiden Kumpels einen Prototypen. Und in diesem September soll das „Banana Phone“ in Serie gehen. Die drei wirken enthusiastisch, und zwar nicht nur wegen der lustigen Hemden mit Bananenaufdruck.

Banana Phone - A Phone With Appeal

Warum mit einer Banane telefonieren?

Punkt 1: Weil's witzig ist. Aber auch, weil wir wieder mehr telefonieren und weniger tippen sollen.

„In der heutigen Welt sind wir permanent von SMS, Mails und Push-Benachrichtigungen abgelenkt“, heißt es bei den drei Jungs. „Schnapp dir ein Banana Phone und rufe Freunde und Familie an. Führe richtige Gespräche!“, fordern Brian, Charlie und Max. Erwünschter Nebeneffekt: weniger Handystrahlung am Kopf.

Das „Banana Phone“ ist aber kein eigenständiges Telefon, sondern nur eine Erweiterung: Es wird per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden. Oben befindet sich die Hörmuschel, unten das Mikro und in der Mitte unter anderem Lautstärkeregler.

FB Post

Zehn Stunden kann man das Bananentelefon benutzen, danach muss der Lithium-Akku per Mikro-USB wieder aufgeladen werden.

Das quietschgelbe Teil besteht aus recyceltem Plastik. Und wer für 40 Dollar eines kauft, spendet automatisch ein Prozent davon an „Gearing Up 4 Gorillas“, einer britischen Wohltätigkeitsorganisation, die sich für den Erhalt der Berggorillas im Virunga-Nationalpark einsetzt.

Bleibt nur noch eine Frage: Wer zum Affen soll das kaufen?

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen

Auch spannend

Mehr