Diese Gammel-Bude in London kostet 173.000 Euro

Lukas Dombrowski

Sport, Sprachen, Speisen
Teilen
Twittern
Dieses Objekt kostet 150 000 Pfund Foto: auction.co.uk/Screenshot

Mal wieder gilt: Lage, Lage, Lage!

19 Quadratmeter, kein fließend Wasser, keine Heizung und ein Loch in der Wand: Das sind die Merkmale des Kellers im Haus Queen's Gate Gardens Nummer 30 im Londoner Nobelstadtteil Kensington, wenige Minuten vom Hyde Park entfernt.

Ein weiteres Merkmal: 150.000 Pfund (ca. 173.000 Euro) Kaufpreis. Das sind 600 Pfund (691 Euro) pro Quadratmeter. Zum Vergleich: In Dortmund liegt der Quadratmeterpreis bei 283,27 Euro.

Immerhin gibt es Tageslicht

Am 30. März wird der Kellerraum vom Auktionshaus Allsop versteigert. Die 150.000 Pfund sind dabei nur der Mindestpreis. Ganze Wohnungen kosten im Stadtteil Kensington im Schnitt knapp 2 Millionen Pfund. Der Keller also als Schnapper?

Mal wieder zeigt sich, wie abnormal der Wohnungsmarkt in den Großstädten Europas geworden ist. Und wie zynisch. In der Anzeige heißt es: „Der Raum profitiert vom Tageslicht durch ein Fenster nach draußen.” Immerhin. Wer braucht denn schon mehr als Tageslicht?

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen