Der Schauspieler hat einen Mann vor mehreren Schlägern gerettet.

Der britische Schauspieler Benedict Cumberbatch hat seine Qualitäten als Sherlock Holmes auch im echten Leben gezeigt. Der 41-Jährige, der den Meister-Detektiv in der Serie „Sherlock“ spielt oder zuletzt als Marvel-Superheld "Dr. Strange" zu sehen war, hat nach Medienberichten zur Rettung eines Essenslieferanten beigetragen.

Der Fahrradfahrer sei am Freitagabend von vier Personen in London überfallen und zusammengeschlagen worden, als Cumberbatch und seine Ehefrau zufällig mit einem Taxi vorbeifuhren.

Der Taxifahrer berichtete der Zeitung „The Sun“: „Benedict war beherzt, mutig und selbstlos. Wenn er nicht eingegriffen hätte, wäre der Radfahrer wohl schwer verletzt worden.“ Er selbst habe zwar auch dem Opfer geholfen und die Täter verjagt, aber Cumberbatch „hat das meiste getan, um ehrlich zu sein“. Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Überfall in der Straße.

Warum Cumberbatch einfach so reagierte? "Ich habe es getan, naja, weil ich musste, weißt du...", sagte er nach dem Zwischenfall.

Quelle: Zusammen mit dpa