Wetten, du kannst diese 8 Song immer noch auswendig?

Nach der Schule den Eastpack in die Ecke geschmissen, den Röhrenfernseher an und erstmal VIVA einschalten. So sah unsere Jugend aus! Während die Teenager heute Musical.ly feiern oder ihre Musik über Spotify bekommen, waren unsere einzige Quelle zu unseren Lieblingskünstlern: Musiksender und der MP3-Player, auf dem acht Monate die gleichen 20 Songs hoch und runter liefen.

Wir haben die besten Songs aus den Jahrescharts von 2005 bis 2008 rausgesucht und hören zusammen mit unser 14-jährigen Praktikantin Alisa unsere damaligen Lieblingslieder! In Teil 1 hören wir die Songs aus den Jahren 2005 und 2006 Auch wenn ihr euch heute dafür schämt – wir wissen, dass ihr die Texte immer noch auswendig könnt!

2005 – Das Jahr von R’n’B und der Neuen Deutschen Welle

Die Firma: Die Eine 2005

Dieses Prachtstück lief bei VIVA rauf und runter: Für einige weckte er sogar die Liebe zum Deutsch-Rap. Andere erinnern sich bei dem Lied an den ersten Liebesschwur für den oder die Ex!

Alisa findet: Also erstmal hatte ich das Gefühl den Song noch nie gehört zu haben, aber dann bei dem Refrain hab’ ich bemerkt, dass ich das irgendwoher kenne! Ich glaube aus der ersten oder zweiten Klasse. Ich find den Song eigentlich ganz cool und es kommt mir so vertraut vor, obwohl ich mich nicht mehr so gut an diese Zeit erinnern kann!

Linkin Park, Jay-Z: Numb

Ein aaaaabsoluuuter Evergreen! Zwischen den Anfängen des Emo-Hypes und unserer Punk-Phase durfte Linkin Park auf der Playlist nicht fehlen! Auch heute noch ein Favorit auf unserer Stotify-Playlist!

Alisa findet:  Also obwohl ich auf sowas nicht so stehe, mag ich die Texte mega! Ich kenn das Lied überhaupt nicht, hab dafür aber schon mal von Linkin Park gehört. Ich glaube ich würde heute nichts mehr von ihnen hören, weil ihre Musik einfach nicht so mein Ding ist, trotzdem verstehe ich warum sie viele feiern.

Tokio Hotel: Durch den Monsun

Die einen haben Bill für seine Frisur gehasst, die andern haben beim Anblick der vier Magdeburger Kreisch-Anfälle bekommen. Trotzdem steht eins fest: Ihr alle wisst, wie es nach „Ich muss durch den Monsun“, weitergeht! Heute machen die Jungs übrigens eher Elektro-Pop und sind kaum wieder zu erkennen!

Alisa findet: Es ist ein trauriges, dunkles Lied, aber ich kann mich an das Lied auch noch ganz schwach erinnern! Ich hatte den Song glaube ich sogar auf einer „Bravo Hits“-CD oder so, haha. Interessante Frisur jedenfalls, und generell sehen alle ziemlich crazy aus.

50 Cent Feat. Olvia: Candy Shop

Wenn ihr die ersten Töne hört, erinnert ihr euch sicher an eine der ersten Hauspartys mit V+ und an den ersten heißen Tanz mit eurem Schwarm!

Alisa findet:  Klaaar! Das kenn ich doch auch! Meine Freunde und ich hören das noch voll oft, also auf jeden Fall ein Like. Es ist einfach cool und ich hatte gar nicht erwartet, dass der Song schon so alt ist.

2006 – Ein lustiger Mix aus Pop, weird und Justin Timberlake!

Mattafix: Big City Life

Bei uns in der Klasse konnten dieses Lied alle in- und auswendig! Die Jungs haben den Song angestimmt, die Mädchen sind dann im Refrain eingestiegen. Haaach, da wird man ja fast nostalgisch.

Alisa findet: Ah, jap! Das kenn und mag ich natürlich auch, schließlich wohne ich in Berlin, und ich stehe auf das Big City Life hier, haha. Das Lied passt perfekt in die Hauptstadt. Nicer Song!

Lordi: Hard Rock Halleluljah

Shame on us, aber auch dieser Song ist an niemandem vorbeigegangen. Gefeiert haben wir ihn früher eigentlich auch nicht wirklich. Trotzdem kommt uns der Refrain sofort in den Sinn!

Alisa findet: Okay, das ist jetzt mal eine ganz neue Version von „Hallelujah“. Wirkt alles ziemlich düster und hart. Rauchige Stimmen, Nieten, Leder und strange Musikvideos sind leider nicht unter meinen Favorites.

Justin Timberlake: Sexy Back

Sobald dieser Song durch die Boxen dröhnt, wollen wir immer noch sofort lostanzen! Besonders beliebt war er auch, als Musik für die Hip-Hop-Tanzübungen, die sich die Mädels immer im Sportunterricht gewünscht haben!

Alisa findet:  Schon die ersten Töne kommen mir bekannt vor, auch wenn ich es wahrscheinlich ewig nicht mehr gehört habe. Der Song erinnert mich an die Schülerdisko in der Grundschule. Ich find ihn immer noch cool.

Lafee: Virus

Den Text würden wir copy and paste auch heute noch unserem Exfreund schicken! Während wir als 14-Jährige allerdings an einen Grippevirus gedacht haben, geht es heute eher um Geschlechtskrankheiten!

Alisa findet: Verletzt und wütend. Auch wenn’s schön anfängt wird’s dann doch ganz anders. Scheint als hätte die beste Freundin ihr den Freund ausgespannt – einer der schlimmsten Sachen, die man seiner Freundin antuen kann. Also bitte niemals in den Freund der besten Freundin verlieben.

Nächste Woche gibt's Teil 2!

Quelle: Noizz.de